18°

Montag, 06.07.2020

|

Sie können auch anders

Weil Austausch auf regionaler Ebene immer wichtig ist, "trifft" sich die IHK im Landkreis Roth jetzt regelmäßig zur Videokonferenz. - 04.06.2020 06:00 Uhr

„Treffen“ mittels Videokonferenz. An dem wöchentlichen IHK-Stammtisch nehmen im Schnitt nur 20 Firmenlenker und Geschäftsführerinnen teil. Auf diesem Screenshot in der mittleren Reihe in der Mitte IHK-Vorsitzender Joachim von Schlenk. In der mittleren Reihe Felix Lehnhoff (ganz links) und Karl Scheuerlein (2.v.r.) von der Unternehmerfabrik. © Foto: Unternehmerfabrik


Felix Lehnhoff von der Unternehmerfabrik, der regelmäßig an den Sitzungen teilnimmt, berichtet, dass besonders zwei Themen kritisch diskutiert werden. So scheinen die von der Politik angekündigten Entschädigungsleistungen, wenn Mitarbeiter in Quarantäne geschickt werden, manchen nicht ausreichend. Zum anderen wurde kritisch angesprochen, dass trotz der Krise der schon vorher teilweise überhandnehmende Bürokratismus in Form eines Unternehmenssanktionsrechts jetzt auch noch ausgebaut werden soll.

Ebenfalls in den vergangenen Wochen gezwungenermaßen ausgebaut wurden im Unternehmensumfeld mobile Arbeitsplätze. Die Themen IT-Sicherheit und Datenschutz kamen beim teilweise überhastet eingerichteten Homeoffice allerdings oft zu kurz, meint Felix Lehnhoff. Wegen der langjährigen Zusammenarbeit der Unternehmerfabrik mit dem Cluster Mechatronik und Automation können Firmen aus dem Landkreis am 17. Juni kostenlos an einem Webinar teilnehmen, das oben genannte Themen zum Inhalt hat (Anmeldung unter www.unternehmerfabrik.de/webinar).

Von digitalem Austausch über Videokonferenzen und Schulungsangebote bis zu Webinaren gibt es auch analoge Herausforderungen zu meistern. Durch das Wiederhochfahren der Wirtschaft, Laden- oder Restaurantöffnungen und den damit einhergehenden Vorschriften (Hygienemaßnahmen!) müssen sich Unternehmen nun verstärkt um Schutzmaterial kümmern. Auch wenn am Markt mittlerweile wieder ausreichend Masken zur Verfügung stehen, gehen bei der Unternehmerfabrik viele Anfragen ein, wo bestimmte Schutzausrüstung zu kaufen sei.

Gleichzeitig gibt es auch im Landkreis Firmen, die sich auf Produktion und Vertrieb von Schutzkleidung spezialisiert haben. Um Angebote und Bedarfe zusammenzubringen, gibt es unter www.unternehmerfabrik.de eine laufend aktualisierte Sammlung mit Produkten, die von hiesigen Firmen angeboten werden. Neben Desinfektionsmittelständern und Gesichts-Visiere werden mittlerweile auch Masken im Landkreis produziert.

Eine Tatsache, die Felix Lehnhoff sehr gut gefällt. Auch in Nach-Corona-Zeiten erhofft sich der Wirtschaftsförderer einen weiterhin starken Zusammenhalt in der Region und den Verbleib von Wertschöpfung im Landkreis.

rhv

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth, Roth