Samstag, 22.02.2020

|

Spalter und Allersberger sind in Veitshöchheim 2020 live dabei

Akteure aus dem Landkreis machen bei der Kultsendung des Frankenfaschings mit - 11.02.2020 19:55 Uhr

Im Jahr 2018 posierten die Allersberger Flecklashexen und die Spalter Fleckli mit dem als Prinzregenten verkleideten Markus Söder. © Josef Sturm


Mit dabei sein werden wieder die Brauchtumsgestalten aus dem Landkreis Roth, die Original Allersberger Flecklashexen und die Spalter Fleckli. Seit vielen Jahren dürfen die beiden Landkreisgruppen das bunte Geschehen in den Mainfrankensälen bereichern. Bei den Fleckli steckt hinter den Masken das Prinzenpaar Michael und Johanna Kopp, Verena Käferein und Präsident Otto Hausmann. Unter den wilden Holzmasken der Allersberger zu finden sind Hexenmeister Samuel Schirmer, Stephanie und Peter Böhm, Daniel Herzog, Michael und David Perko, Daniel Ullmann, Matthias Jahn, Simon Wilhelm und Jens Röber.


Fastnacht in Franken 2020: Das müssen Sie über die BR-Kultshow wissen.


Auch 2020 dürfen sich die Gäste im Saal und die Zuschauer vor den Fernsehern auf eine spannende und mitreißende Prunksitzung freuen mit gut dreieinhalb Stunden Tanz, Musik und Büttenreden vom Feinsten, in denen den Mächtigen im Land der Spiegel vorgehalten wird.

Erst kurzfristig vor der Sendung wird das Gesamtprogramm vom BR bekannt gegeben und man darf gespannt sein auf die Neuheiten und die Beiträge der "Altbewährten" wie Peter Kuhn von der Schwarzen Elf aus Schweinfurt oder "Dreggsagg" Michl Müller aus der Rhön. Ein Highlight aber ist bereits bekannt: Erstmals wird der brasilianische Karneval zum Jubiläum nach Veitshöchheim kommen.

Zur Einstimmung auf den Quotenrenner kann am Freitag ab 17.30 Uhr in der Abendschau der "Countdown in Veitshöchheim" mitverfolgt werden. Auf den närrische Höhepunkt einstimmen werden zudem die halbstündigen Sendungen unter dem Motto "Frech und Frei" im BR mit Rückblicken auf die Kultsendung, die bis zum Freitag täglich jeweils um 15.30 Uhr 19 Uhr ausgestrahlt werden.

 

 

 

 

Die Sendung mit dem fränkischen Narrennachwuchs "Wehe wenn wir losgelassen" wurde bereits am vergangenen Sonntag in Veitshöchheim aufgezeichnet. Sie wird dann am Faschingssonntag, 23. Februar, um 20.15 Uhr im BR-Fernsehen ausgestrahlt. Zu bestaunen gibt es dabei neben vielen weiteren Nachwuchskünstlern die beiden aktiven Nachwuchstalente vom Rother Carneval Verein (RCV), Emanuela Ams und Aurelia Schattner.

JOSEF STURM E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Spalt, Roth, Allersberg