Montag, 20.01.2020

|

Stadtrat Roth: Abschluss fürs Industriegebiet "An der Lände"

Zum Teil sind die Straßen schon in schlechtem Zustand und müssen saniert werden - 06.12.2019 06:02 Uhr

Die Entwicklung des Industriegebiets "An der Lände" läuft seit 2007. Jetzt will die Stadt das Gebiet abschließen. © Archivbild: Salvatore Giurdanella


Es geht um das Anlegen von Gehwegen und Grünflächen sowie um die Asphaltierung der Passauer Straße, zum Teil seien aber schon Sanierungsarbeiten an bestehenden Straßen notwendig: Der Regensburger Ring, die Kelheimer, Berchinger und die Straße An der Lände seien bereits "in sehr schlechtem Zustand", begründete Baier die Maßnahme.

"Mehr selbst machen"

Mit geschätzt 1,2 Millionen Euro sei für Planung und Arbeiten zu rechnen. Mit der Planung werde man wieder das Ingenieurbüro Eisenberger und Streb beauftragen, mit dem bereits 2015 ein Ingenieurvertrag geschlossen wurde.

Allerdings wandte Siegfried Schwab von der Wählergemeinschaft Pfaffenhofen-Pruppach-Meckenlohe ein, dass zumindest die Straßensanierung keiner eigenen Planung bedürfe. Schwab: "Die Ingenieurleistungen für eine Deckensanierung sind ja relativ überschaubar." Die Arbeiten könnten doch in zwei Teile geteilt und nur der kompliziertere Part mit Gehsteigen und Bepflanzungen extern geplant werden.

Diese Anregung nahm der Stadtbaumeister gern auf, schließlich wolle die Stadt mit dem eigenen Bauhof künftig "wieder mehr selbst machen". Schließlich gab der Bauausschuss die einstimmige Empfehlung an den Stadtrat, die Baumaßnahmen zu planen und im nächsten Jahr auszuführen.

car E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth