18°

Mittwoch, 19.06.2019

|

Stadtstrand: Zu viel Regen für Urlaubsgefühle

Aufgrund des anhaltend schlechten Wetters wurde der Allersberger Stadtstrand frühzeitig abgebaut. - 23.05.2019 15:41 Uhr

An sich wurde der erste Allersberger Stadtstrand gut angenommen, so Veranstalter Erich Ulrich. Doch wegen des schlechten Wetters wurde vorzeitig zusammengepackt. © Foto: Josef Sturm


Nach den anfangs warmen Tagen mit passenden Temperaturen und Sonnenschein wurde es kalt und regnerisch, sodass die Betreiberfamilie Ulrich sich zu diesem Schritt gezwungen sah.

Hoffnungsvoll waren die Wettervorhersagen für das vergangene Wochenende. Aber auch hier blieb es kühl und es regnete mehrmals, sodass die Besucher abermals ausblieben. Nachdem die Prognosen auch nichts Gutes vermuten ließen, entschloss sich die Familie von Erich Ulrich, den Stadtstrand zu beenden. So wurden die Liegestühle am Sonntag abgebaut und eingesammelt.

Erich Ulrich bedauert es dass der Stadtstrand, mit dem er "etwas Neues" in Allersberg anbieten wollte, dem widrigen Wetter zum Opfer gefallen ist. "Wie die ersten warmen Tage gezeigt haben, hat alles bestens geklappt, die Gäste kamen in Scharen und waren begeistert und angetan vom Flair und Ambiente und der Stimmung die beim Stadtstrand im Gilardihof herrschte".

Doch: "So einen kalten Mai hatten wir lange nicht mehr und wir haben von einem auf den anderen Tag auf Wetterbesserung gehofft, damit wir den Stadtstrand öffnen und das geplante Programm durchführen können", sagt Ulrich.

Auf Verlängerung verzichtet

Die Marktgemeinde Allersberg hatte Ulrich angeboten, den Stadtstrand um bis zu sechs Wochen zu verlängern. Doch auch für diese Zeit sei die Wetterprognose zu wechselhaft, so Ulrich. "Ich halte es für ein Gerücht, dass der Sommer ähnlich heiß und sonnig wird wie der letztjährige". Es sei fast auszuschließen, dass das Wetter in zwei aufeinanderfolgenden Sommern ähnlich konstant und freundlich ausfalle. Aus diesem Grund lehnte Ulrich eine Verlängerung des Projektes ab.

Somit müsse auch der geplante Frühschoppen am Vatertag abgesagt werden. Schon der Abend des Türkischen Kulturvereins und der Italienische Abend fielen sprichwörtlich "ins Wasser".

Trotz des schlechten Wetters zeigt sich Ulrich sehr zufrieden mit der Resonanz des Projektes. "Die Leute haben es geliebt, sämtliche Rückmeldungen waren positiv."

Neuauflage nächstes Jahr?

Auch deshalb sei Ulrich sehr interessiert daran, den Stadtstrand im kommenden Sommer wieder auszurichten. Allerdings befinde er sich noch auf der Suche nach einem geeigneten Ort dafür. "Der Gilardi-Garten wird umgebaut, noch ist unklar, wie lange die Bauarbeiten andauern werden", so Ulrich.

Es bleibt also fraglich, ob die Allersberger auch im nächsten Jahr Cocktails an der Strandbar genießen und ihre Sommerabende bei karibischem Feeling im Liegestuhl ausklingen lassen können. Bis dahin bleibt allen Beteiligten nur zu hoffen, dass das Wetter sich im nächsten Jahr von einer freundlicheren Seite zeigt, und dass eine geeignete Lokalität gefunden wird.

Ulrich bedankt sich bei allen Besuchern für ihr Kommen in den ersten Tagen des Stadtstrands. "Das zeigt: Wenn etwas geboten wird, dann honoriert es die Bevölkerung auch." 

Josef Sturm E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Allersberg, Allersberg