Burg Open-Air 2022

The BossHoss, Feuertanz und Johannes Oerding: Das sind die Konzert-Highlights auf Burg Abenberg

Mathias Hertlein

11.6.2022, 15:00 Uhr
The BossHoss - hier 2019 beim Wacken Open-Air - sind einer der diesjährigen Headliner bei den Abenberger Burgkonzerten.

© Axel Heimken, dpa The BossHoss - hier 2019 beim Wacken Open-Air - sind einer der diesjährigen Headliner bei den Abenberger Burgkonzerten.

Zuletzt 2015 auf Burg Abenberg: Hubert von Goisern.
 

Zuletzt 2015 auf Burg Abenberg: Hubert von Goisern.   © Tobias Tschapka

Das „Hiatamadl“ kehrt zurück: Hubert von Goisern gibt sich beim Open Air auf der Burg Abenberg am 29. Juni um 20 Uhr wieder die Ehre. Als einer von fünf namhaften Künstlern und Formationen. Mit dabei sind in diesem Jahr vom 29. Juni bis 3. Juli außerdem The BossHoss, Niedeckens BAP, Seiler & Speer sowie zum Abschluss Johannes Oerding. „Es ist die Creme de la Creme der deutschsprachigen Unterhaltung am Start“, freut sich Konzertveranstalter Peter Harasim vom Concertbüro Franken.

Heuer gibt es also wieder das Burg Abenberg Open Air. Von Goisern war bereits für 2021 geplant. Pandemie und Corona-Folgen machten in den Jahren 2020 und 2021 dem Concertbüro Franken und anderen Konzertveranstaltern einen gehörigen Strich durch die Planungen. Peter Harasim: „Teilweise wurden aufgrund der Pandemie Veranstaltungen zweimal verschoben, das ging voll zu unseren Lasten. Insgesamt war für uns ein erheblicher Aufwand zu bewältigen“.

Auch der Klassiker „Burg Abenberg“ musste zu Corona-Zeiten zweimal verlegt werden. „Positiv war jedoch, dass die Mehrheit der Kartenkäufer ihre Karten nicht zurückgaben“, so Harasim. Auf den Web- und Fan-Seiten konnte man die Kartenentwicklungen nachverfolgen, beim Feuertanz-Festival „regelte das Publikum die Kartengeschichte unter sich, da musstest du keine 100 Karten zurücknehmen.

Und das Feuertanz-Festival ist stets eine verlässliche Größe bei unseren Planungen und ist seit Jahren ausverkauft“, so Harasim. In Pandemiezeiten hätten sich sogar Fans auch ohne Programm zu einem Freundschaftstreffen im Burghof getroffen. Am 22. und 23. Juni (ab jeweils 13 Uhr) gibt es heuer also wieder das richtige Mittelalterspektakel. Diesmal zählen Schandmaul und Subway To Sally zu den Headlinern.

Sie haben Western-Rock in Deutschland populär gemacht: Alec Völkel und Sascha Vollmer von „The Boss Hoss“. Zu erleben auf Burg Abenberg am 30. Juni.
 

Sie haben Western-Rock in Deutschland populär gemacht: Alec Völkel und Sascha Vollmer von „The Boss Hoss“. Zu erleben auf Burg Abenberg am 30. Juni.   © Detlef Gsänger

The BossHoss gastieren am 30. Juni (Beginn 19.30 Uhr) im Schatten der Burg. Die zwei Urban Cowboys kommen mit ihrer Band und mit ihrer achten Scheibe „Black is beautiful“ nach Franken. Vorab spielen zwei Support-Bands: „Eagle and the Men“ sowie „The Lost Bandoleros“.

Ungeduldig auf den Nachschlag

Gehört auch mit 70+1 Jahren noch nicht zum alten Eisen: Wolfgang Niedecken feiert in Abenberg Geburtstag nach.
 

Gehört auch mit 70+1 Jahren noch nicht zum alten Eisen: Wolfgang Niedecken feiert in Abenberg Geburtstag nach.   © Mathias Hertlein

Auch andere sind heiß, wieder auf der Bühne zu stehen. Wolfgang Niedekens BAP beispielsweise. „Wir scharren schon ungeduldig mit den Hufen, um endlich wieder auf Tour gehen zu können und live zu spielen“, sagt Wolfgang Niedecken voller Vorfreude. Eigentlich sollte am 30. März 2021 eine große Geburtstagssause in der Lanxess-Arena zum 70. stattfinden. Richtig schön von langer Hand geplant als ganz besonderer Festtag.

Aber aus Pandemie-Gründen mussten diese Planungen verworfen werden. Trotzdem blieb die Idee des Geburtstagskonzertes bestehen und wurde nun getreu dem Motto „Niedecken feiert 70&1“ Ende März 2022 nachgeholt. Den Nachschlag gibt es jetzt auf der Burg.

Seiler & Speer haben sich vor einigen Jahren mit „Ham kumst“ unsterblich gemacht. In Abenberg sind sie am 2. Juli zu Gast.

Seiler & Speer haben sich vor einigen Jahren mit „Ham kumst“ unsterblich gemacht. In Abenberg sind sie am 2. Juli zu Gast. © Privat, ClockTower

„Ham kumst“, 2015 von der österreichischen Combo Seiler & Speer in die musikalische Umlaufbahn geschickt, hat sich längst zu einem Kultsong entwickelt und zum euphorischen Mitsinglied gemausert. Ihr Auftritt ist am 2.Juli (20 Uhr).

Johannes Oerding, der Mann mit Hut, schließt den Reigen der großen Open-Air-Konzerte auf der Burg am Sonntag, 3. Juli, ab.

Johannes Oerding, der Mann mit Hut, schließt den Reigen der großen Open-Air-Konzerte auf der Burg am Sonntag, 3. Juli, ab. © IMAGO/Clemens Niehaus

Und zum Abschluss der Burg-Woche kommt noch der deutsche Songwriter Johannes Oerding, der längst zur festen Größe in der deutschsprachigen Musiklandschaft geworden ist. Alle seiner bisherigen fünf Alben sind Edelmetall-prämiert, und seine Konzerte finden in stetig größeren Hallen statt. Der Mann mit Hut ist auf der Bühne eine Wucht, „An guten Tagen ist unser Lachen echt“, singt er und bringt sicherlich auch die Fans auf der Burg Abenberg am Sonntag, 3. Juli, zum ausfippen.

Tickets können bundesweit an allen bekannten Vorverkaufsstellen erworben werden, die über CTS Eventim verkaufen.

Verwandte Themen