20°

Montag, 06.04.2020

|

Unfallserie nach Schneegestöber auf der A9

Blechschäden bei vier Unfällen zwischen Greding und Allersberg - 20.02.2020 17:16 Uhr

Unter anderem war ein 26-jähriger Pkw-Lenker mit seinem BMW beim Spurwechsel vom mittleren auf den linken Fahrstreifen auf schneeglatter Fahrbahn in Richtung Berlin ins Schleudern geraten und mit der Schutzplanke kollidiert.

In der Folge bildete sich ein Stau. Am Stauende musste ein rumänischer Sattelzug-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen, was ein nachfolgender bosnischer Kraftfahrer zu spät bemerkte. Dieser wollte zwar noch nach links ausweichen, konnte aber die Kollision seines Aufliegers mit dem anderen Trailer nicht mehr vermeiden. Dabei riss die Plane auf, große Teile der Ladung verteilten sich auf der Fahrbahn. Der Schaden hier beträgt nach Angaben der Polizei zirka 40.000 Euro.

Für Bergungs- und Aufräumarbeiten musste die Fahrbahn Richtung Berlin für eine knappe Stunde komplett gesperrt werden, die Stauungen zogen sich bis in den Nachmittag hinein.

Betriebsstoffe liefen aus

Aber auch die Gegenrichtung blieb nicht verschont. Gegen 11.15 Uhr geriet eine 20-Jährige aus der Schweiz mit ihrem Mercedes ins Schleudern und prallte in die Mittelschutzplanke. Wegen auslaufender Betriebsstoffe waren die Feuerwehren aus Thalmässing und Hilpoltstein im Einsatz, der Sachschaden beträgt hier zirka 10.000 Euro.

Gegen Mittelleitplanke

Ein weiterer Unfall ereignete sich dann gegen 13.05 Uhr. Ein 32-jähriger Unterfranke war mit einem Mercedes mit nicht angepasster Geschwindigkeit auf winterglatter Fahrbahn unterwegs und schleuderte kurz nach dem Parkplatz Göggelsbuch in die Mittelschutzplanke. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 8500 Euro.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Hilpoltstein, Hilpoltstein