Bitte um Hinweise

Von Sattelzug abgedrängt: Unfall bei Hilpoltstein

RHV-Redaktion

16.11.2022, 11:44 Uhr
Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines Sattelzuges.

© Fotostand / K. Schmitt via www.imago-images.de Die Polizei sucht nach dem Fahrer eines Sattelzuges.

Ein 60-Jähriger fuhr am Dienstag, 15. November, gegen 12.30 Uhr mit seinem Citroen auf dem mittleren Fahrstreifen der A 9 kurz vor Hilpoltstein in Richtung Berlin. Kurz vor der Anschlussstelle Hilpoltstein überholte er einen Sattelzug.

Als sich die Fahrzeuge auf gleicher Höhe befanden, scherte der Sattelzug plötzlich auf den mittleren Fahrstreifen aus. Aufgrund des nachfolgenden Verkehrs war dem 60-Jährigen ein Abbremsen nicht möglich. Ihm blieb nur die Möglichkeit auf den linken Fahrstreifen auszuweichen.

Dabei bemerkte er jedoch einen dort fahrenden 34-Jährigen mit seinem Peugeot zu spät und es kam zur seitlichen Kollision der beiden Kleinbusse. Der Peugeot wurde durch den Zusammenstoß nach links gegen die Mittelschutzplanke geschleudert. Der Citroen drehte sich um die eigene Achse und kam auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen.

Zwischen dem Sattelzug und dem Citroen kam es zu keinem Kontakt. Der unbekannte Fahrer des Sattelzugs entfernte sich im Anschluss an den Unfall, ohne seine gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Die beiden Kleinbusse waren nicht mehr fahrbereit. Es entstand ein Sachschaden von etwa 14.000 Euro.

Verkehrsteilnehmer, welche Hinweise zu dem Sattelzug geben können, werden gebeten, sich bei der VPI in Feucht unter Telefon (09128)9197-0 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Keine Kommentare