Freitag, 23.08.2019

|

zum Thema

Vorbereitungen für den Challenge Roth laufen auf Hochtouren

Auf dem Rother Festplatz wird schon fleißig gewerkelt - 04.07.2019 05:57 Uhr

Die "Banner-Ladys" bringen die Fahnen und Werbebanner mit den Logos der Sponsoren schon jetzt in Position. © Foto: Martin Regner


Am Wochenende soll, wie man so hört, eine größere Veranstaltung in Roth stattfinden. Auf dem Festplatz wurde dafür jedenfalls schon kräftig gewerkelt: Lastwagen fuhren rein und raus, es wurde gehämmert, gesägt und gebohrt.

Bilderstrecke zum Thema

Jubel, Erschöpfung, Bierdusche: Zieleinlauf beim Challenge 2018

Nach einem kräftezehrenden Wettbewerb sehnen sich die Triathleten beim Challenge dem Zieleinlauf in Roth entgegen. Dort kennt die Freude dann keine Grenzen mehr, manche Athleten mussten jedoch der großen Anstrengung Tribut zollen und benötigten medizinische Hilfe.


Wie Heiko Wörrlein vom "Team Challenge" erklärte, beginnt auf dem Platz die "größte Triathlon-Messe der Welt". Am Mittwoch waren die Aussteller damit beschäftigt, ihre Stände aufzubauen. Weiter hinten wurde das Service-Zelt auf den Ansturm der Sportler vorbereitet: Die Teilnehmer des Challenge können sich ebenfalls ab Donnerstag registrieren. Und was war sonst noch los? An der Brücke über den Teich am Rand des Festplatzes waren drei "Banner-Ladys" (siehe Foto) damit beschäftigt, die Fahnen und Werbebanner mit den Logos der Sponsoren der Veranstaltung in Position zu bringen.


Dem Challenge Roth droht ein Neopren-Verbot


Über die Brücke kommen die Triathleten am Sonntag, wenn sie alles hinter sich haben, vom Zielbereich zur Ausruhzone, wo Massagen, Fußbäder, Wurstsemmeln, Getränke und medizinische Hilfe auf sie warten. Die Versorgung der unzähligen Helfer auf dem Platz war am Mittwoch schon gesichert: Bei einer Metzgerei holte die Rother Feuerwehr 25 Leberkäsesemmeln ab. Zur Stärkung bei der Arbeit. Hoffentlich hat’s geschmeckt.

Bilderstrecke zum Thema

Von Frodeno bis Dreitz: Die Challenge-Sieger der letzten 10 Jahre

Zum Challenge blickt die Welt auf Roth: Über 3000 Teilnehemr gehen an den Start zum Schwimmen, Radfahren und Marathonlaufen. Ein Millionenpublikum will wissen: Wer gewinnt? Und wird wieder ein Rekord gebrochen? Internationale Medien berichten und im Ziel warten begeisterte Zuschauer auf die verschwitzten Triathleten. Hier sind die Sieger der letzten 10 Jahre - Respekt!


 

MARTIN REGNER

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roth