Donnerstag, 17.10.2019

|

Wasserzell: Hund mit Schneckenkorn vergiftet

Offenbar hat ein Unbekannter das Gift auf das umzäunte Grundstück gebracht - 28.08.2019 15:54 Uhr

Das Tier hielt sich zu diesem Zeitpunkt im eingezäunten Garten auf. Laut Tierarzt hatte sich der Hund durch das Fressen von "Schneckenkorn" vergiftet. Der Zustand des Tieres verschlechterte sich zusehends, trotz stationärer Intensivtherapie. Letztendlich musste er aufgrund der schweren Intoxikation eingeschläfert werden.

Es muss davon ausgegangen werden, dass ein bislang Unbekannter das Gift von außen in das umzäunte Grundstück eingebracht hat. Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz wurden eingeleitet. Hinweise an die Polizei in Roth.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

 

rhv E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Wasserzell