12°

Mittwoch, 22.05.2019

|

Weil er mit zur Wache wollte: 15-Jähriger tritt gegen Polizeiauto

Der Sachschaden am Streifenwagen liegt bei 1000 Euro - 15.05.2019 16:18 Uhr

Eine Mitarbeiterin der DB-Sicherheit verständigten am Dienstagnachmittag die Polizei. Der Grund: Am Bahnhof in Büchenbach stand ein aggressiver Schwarzfahrer, der ohne gültiges Ticket von Nürnberg in Richtung Roth fahren wollte. Die Polizisten fuhren sofort los und trafen vor Ort auf den 19-Jährigen und seinen 15-jährigen Bekannten, der in Nürnberg lebt. Der ältere der beiden hatte kein Ticket bei sich und war wohnsitzlos. Aus diesem Grund wollten die Polizisten ihn mit zur Dienststelle nehmen. Der Freund des jungen Mannes wollte ebenfalls mitfahren.

Die Beamten erklärten ihm jedoch, dass dies nicht möglich sei und er "auf seinen Kumpel am Bahnhof warten soll", wie die Polizei schreibt. Doch der 15-Jährige war mit diesem Vorschlag offenbar ganz und gar nicht einverstanden und trat mit dem Fuß gegen den Kühlergrill des Polizeiwagens. "Schon hatte er auch einen Platz im Polizeiauto und gleich dazu eine Anzeige wegen Sachbeschädigung", kommentiert die Polizei die Aktion. Der Schaden, der durch den Fußtritt am Streifenwagen entstanden ist, liegt bei rund 1000 Euro.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

als

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Büchenbach, Büchenbach