13°

Montag, 21.10.2019

|

Wilder Ritt beim Allersberger Faschingskomitee

Das Allersberger Faschingskomitee landete bei Grillparty mit Bullriding-Wettbewerb einen Volltreffer - 19.08.2019 17:50 Uhr

Das Bullriding war bei der Grillparty des Allersberger Faschingskomitees der Renner, die Gastgeber gewannen den Wettbewerb auch. © Josef Sturm


Die Grillparty des Allersberger Faschingskomitees ist überaus beliebt. Auch Bärbel und Karl Pohl aus Aachen feierten mit – sie hatten auf ihrer Reise nach Österreich in Allersberg Station gemacht. Die Pohls waren vom barocken Ort, von der Freundlichkeit der Leute und der wunderbaren Feier im "Blumengarten" begeistert – sie überlegen, nächstes Jahr wieder zu kommen.

Auch viele Faschingsvereine und -gesellschaften waren gekommen. Auf der Grillparty werden Kontakte gepflegt und die Weichen für die neue Session gestellt. Viele Politiker gaben sich die Ehre. Willy Bittner, Ehrenpräsident des Faschingskomitees, ging auf die Geschichte des Vereins im 50. Jubiläumsjahr ein und verwies auf die Anfänge der Grillparty vor 50 Jahren, damals im Kleinen zusammen mit dem Rother Carneval Verein und immer bei Familie Bittner in der Baumschule.

Begeistert nutzten Kinder und Jugendliche die Spielmöglichkeiten und erkundeten bei der Schnitzeljagd das Areal. Die große Attraktion war aber ohne Zweifel das "Fako-Rodeo". 17 Mannschaften mit jeweils vier Teilnehmern kämpften beim Bullriding um Punkte, beziehungsweise die längste Zeit auf dem Bullen. So hatten auch die Zuschauer eine Riesengaudi.

Auch Einzelpersonen wie Bürgermeister Daniel Horndasch, Bezirksrat und Markträte probierten ihr Geschick. Sieger des Wettbewerbs wurde das Allersberger Faschingskomitee mit 108,41 Sekunden, gefolgt von der Feuerwehr Allersberg (98,88) und der Feuerwehr Altenfelden (98,23). Der längste Ritt auf dem Bullen dauerte 29,33 Sekunden, eine besondere Leistung der Allersberger Flecklashex Luca Fürst.

Restlos zufrieden waren so am Ende nicht nur die Verantwortlichen des Faschingskomitees, sondern auch die Gäste, die sich auch vom leichten Nieselregen, der am Abend einsetzte, die Stimmung nicht trüben ließen.

 

jstu

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Allersberg, Allersberg