Zurück zu den Wurzeln: Wechsel im Rother Ordnungsamt

8.10.2020, 17:17 Uhr
Der langjährige Leiter des Rother Ordnungsamtes, Roland Hitschfel (re.), verabschiedet sich demnächst in den Ruhestand. Davor führt er noch seinen Nachfolger Rainer Hofer (li.) in das breite Aufgabenfeld ein.

Der langjährige Leiter des Rother Ordnungsamtes, Roland Hitschfel (re.), verabschiedet sich demnächst in den Ruhestand. Davor führt er noch seinen Nachfolger Rainer Hofer (li.) in das breite Aufgabenfeld ein. © Foto: deGaere/stadt

Für Hofer ist die neue Stelle in Roth eine Rückkehr zu seinen Wurzeln im Landkreis Roth. 1998 begann der gebürtige Thalmässinger bei der Landeshauptstadt München seine Ausbildung. Nach seinem Abschluss zum Diplom-Verwaltungswirt (FH) im Jahr 2001 war er zwölf Jahre im Kreisverwaltungsreferat der Stadt tätig. Die ersten sechs Jahre davon im Bereich der Bezirksinspektionen, hier insbesondere bei der Bearbeitung gewerbe- und gaststättenrechtlicher Belange, Wahlangelegenheiten und weiterer sicherheits- und ordnungsrechtlicher Belange.

Nach sechs Jahren wechselte er ins Veranstaltungs- und Versammlungsbüro und betreute dort vor allem die Genehmigung von (Groß-)Veranstaltungen. Im Oktober 2013 übernahm Hofer schließlich die Leitung des Ordnungsamtes bei der Marktgemeinde Manching. Dort war er gleichzeitig auch der Geschäftsstellenleiter für den "Zweckverband kelten römer museum manching".

Dienstleistung als Selbstverständnis

Als die Stelle in Roth frei wurde, zögerte Hofer nicht lange, schließlich wohnte er schon seit geraumer Weile mit seiner Frau und seinem Sohn wieder im Landkreis und freut sich nun, hier auch beruflich angekommen zu sein. Für ihn steht bei der Arbeit des Ordnungsamts vor allem der Gedanke der Dienstleistung für den Bürger im Mittelpunkt.

Privat entspannt sich Hofer gern beim Sport, hat kürzlich aber auch ein neues Hobby für sich entdeckt: den Weinanbau. Seine 40 Weinreben liefern bereits vielversprechende Erträge.

Ein wenig Zeit bleibt noch, bevor Hofer die Leitung des Ordnungsamtes ganz allein übernimmt. Noch ist sein Vorgänger Roland Hitschfel mit im Büro, um ihm die Amtsgeschäfte ordnungsgemäß zu übergeben, bevor er sich nach fast 22 Jahren als Leiter des Ordnungsamtes in die Freistellungsphase der Altersteilzeit verabschiedet.

Keine Kommentare