11°

Montag, 14.06.2021

|

A7: Autos in Uffenheim und Diebach überschlugen sich

Alte Winterreifen und zu dichtes Auffahren verursachten Unfälle - 18.08.2014 14:10 Uhr

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wollte ein Autofahrer auf der A7 in Richtung Kassel einen anderen Pkw überholen. Der 19-Jährige wollte zuvor jedoch noch einen auf der linken Spur von hinten nahenden Pkw überholen lassen, bevor er selbst die Spur wechselt. Dabei fuhr er allerdings zu dicht auf den vor ihm Fahrenden auf, zog dann ruckartig nach links und verlor die Kontrolle über seinen Pkw.

Er kollidierte mit der linken Fahrzeugseite des Überholten und schleuderte dann nach rechts ins Bankett, wo sich sein Auto mehrfach überschlug und auf dem Dach zum Liegen kam.

Die rechte Fahrspur war während der Rettungsmaßnahmen zeitweise gesperrt. Der Unfallverursacher verletzte sich leicht, sein 30-jähriger Beifahrer musste mit schwereren Verletzungen ins Klinikum Ochsenfurt eingeliefert werden. Der Sachschaden wird auf etwa 8000 Euro geschätzt.

Alter Winterreifen geplatzt

Am Samstagnachmittag fuhr ein 45-Jähriger mit seinem Auto ebenfalls auf der A7 in Richtung Norden. Auf Höhe Diebach platzte auf der linken Spur ein Hinterreifen. Der Pkw kam ins Schlingern, geriet nach rechts von der Fahrbahn ab und wurde dort an einem Kanaldeckel hochgeschleudert.

Das Fahrzeug überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Alle drei Insassen wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt, dass es sich bei dem geplatzten Reifen um einen neun Jahre alten Winterreifen handelte.

mst E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Ansbach, Diebach, Uffenheim