15°

Dienstag, 14.07.2020

|

Brand in Rothenburg: Flammen zerstören historisches Fachwerkhaus

Gebäude ist einsturzgefährdet - Ursache noch unklar - 08.05.2020 11:35 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

Großeinsatz in Rothenburg: Fachwerkhaus stand in Flammen

Dichte Rauchschwaden zogen in der Nacht zum Freitag über Rothenburg hinweg. In einem Fachwerkhaus auf der Straße nach Leuzenbronn ist aus noch ungeklärter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Als die Einsatzkräfte am Brandort ankamen, stand das historische Gebäude bereits in Flammen. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand ein hoher Sachschaden von rund 100.000 Euro. "Das Gebäude ist einsturzgefährdet", erklärt die Polizei am Freitag.


Noch ist unklar, warum das Feuer gegen 0.15 Uhr in dem historischen Gebäude "Oberer Felsenkeller" auf der Leuzenbronner Straße zwischen Rothenburg und Leuzenbronn ausgebrochen ist. Die Feuerwehr rückte mit etlichen Kräften zum Brandort am Rande der Rothenburger Altstadt aus, allerdings stand das freistehende Fachwerkhaus aus dem Jahr 1895 zu diesem Zeitpunkt bereits in Vollbrand. Trotz der erschwerten Bedingungen durch die steile Hanglage konnte die Feuerwehr verhindern, dass das Feuer auf den angrenzenden Wald übergriff. Das Einfamilienhaus, das derzeit unbewohnt ist, wurde durch die Flammen jedoch vollständig zerstört. Ein Feuerwehrmann zog sich im Rahmen der Löscharbeiten eine leichte Verletzung an der Hand zu, er musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Bis in die Morgenstunden waren die Einsatzkräfte mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt, um die letzten Glutnester zu beseitigen. "Das Gebäude ist einsturzgefährdet", teilt ein Sprecher der Polizei am Freitagmorgen mit. Auch ein Bagger ist im Einsatz, um die Statik zu sichern. Die Kriminalpolizei hat bereits am Morgen die Ermittlungen zur noch unklaren Brandursache aufgenommen. Verletzt wurde niemand, jedoch entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


jm

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Rothenburg