11°

Samstag, 19.10.2019

|

Gemeinsam Großes bewirken

Verein "Amélie" zog auf Jahreshauptversammlung Bilanz und lud zum Ostercafé - 21.03.2019 13:47 Uhr

"Amélie"-Vorstand (v.l.): Kassier Ute Leidenberger, Vorsitzende Karin Hainke, Schriftführerin Heike Hasselt und Zweite Vorsitzende Petra Neefischer. © privat


"Es ist wunderschön zu sehen, wie viele Menschen durch die Schicksale unserer Kinder berührt sind und helfen wollen. Auch Menschen, die unsere Schützlinge überhaupt nicht kennen", drückte Vorsitzende Karin Hainke auf der Jahreshauptversammlung im Autohof Wörnitz ihre Freude und Dankbarkeit angesichts der vielseitigen Unterstützung, die der Verein wieder erfahren hat, aus.

In den vergangenen Monaten konnten fünf neue Mitstreiter gewonnen werden, so dass der Verein mittlerweile 90 Mitglieder – aus dem gesamten Bundesgebiet – zählt. Neben ihnen gibt es aber noch viele weitere Helfer, die bei Festen und Veranstaltungen dem Vorstand mit Rat, Tat und selbstgebackenen Kuchen zur Seite stehen.

Die Liste der durchgeführten Aktionen und wahrgenommenen Termine ist beeindruckend. Neben Kinderschminken bei diversen Festen (Stadtmosphäre, Feuerwehrjubiläum, Firmen-Familienfest) hat sich der Verein ebenfalls intensiv darum gekümmert mit Hilfe von selbsterstellten Videos die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit zu erhöhen. Mit Erfolg, denn erfreulich oft stand 2018 "Spendenübergabe" im Terminkalender der Vorstandsmitglieder.

Es gibt viele Firmen und Privatpersonen, die das Anliegen von "Amélie" mit finanziellen Zuwendungen unterstützen. An allgemeinen Spenden kamen 29415 Euro zusammen. Die personenbezogenen Spenden betrugen 3200 Euro. Zusammen mit den Mitgliedsbeiträgen in Höhe von 1980 Euro und den Erlösen der diversen Veranstaltungen über 2380 Euro ließ sich viel für die momentan 33 Kinder, die der Verein betreut, erreichen. Zuletzt wurde ein Kind aus Ulrichshausen in den Kreis der Schützlinge aufgenommen.

Kommt direkt an

Für Therapien, medizinische Maßnahmen und Hilfsmittel (etwa Reittherapie, Akupunktur und dergleichen) wurden insgesamt 23890 Euro aufgewendet und 13850 Euro flossen in sonstige Maßnahmen wie beispielsweise Entlastungsaufenthalte, Rollstuhlkleidung, Doppelkinderwagen und dergleichen. Jeder eingehende Cent kommt direkt bei den Kindern an.

Bianca Fischer (li.) und Karin Hainke besprechen künftige Projekte. © privat


Eine bei Verein und Öffentlichkeit sehr beliebte, weil schmackhafte Art der Spendengewinnung, ist die Weihnachtsbackaktion "Engel und Bengel – Kinder backen für Kinder", die vor der Adventszeit im Brothaus Burgbernheim stattfindet. Im vergangenen Jahr kamen auf diese Weise 2500 Euro zusammen, die jüngst an Karin Hainke übergeben wurden. Bei einer Tasse Café besprach sie und Bianca Fischer vom Brothaus nicht nur die bisherige Zusammenarbeit sondern auch zukünftige Projekte. "Wenn Kinder für Kinder Gutes tun, ist das immer mehr als berührend," betont Karin Hainke.

Ebenso berührend ist es wenn Menschen sich für die kleinsten Mitglieder der Gesellschaft ehrenamtlich engagieren und gemeinsam Großes bewirken, wie etwa für die 4-jährige Anna-Lena. Das kleine Mädchen aus dem nordöstlichen Landkreis erleidet immer wieder unerklärliche Er­stickungsanfälle, die mit Hilfe von minimalinvasiver Naturheilkunde gebessert werden können und hoffentlich bald der Vergangenheit angehören.

Sturmtief getrotzt

Für sie und die weiteren Schützlinge von "Amélie" kam auch wieder einiges beim traditionellen Ostercafé im Wörnitzer Bürgerhaus zusammen. Trotz des Sturmtiefs ließen es sich die zahlreichen Besucher nicht nehmen, dort vorbeizuschauen. Die wie immer liebevoll von den Mitgliedern des Vereins gebastelten Oster-Deko-Schätze fanden großen Anklang.

Egal ob elegante Hasennester in einer Vase, bunte Fensterkränze, romantisch-verspielte Ostergestecke – für jeden Geschmack war etwas dabei. Dies traf auch auf die erneut vielseitige Auswahl an selbstgebackenen Kuchen und Torten zu. Trotz des Bastel-Aufwands im Vorfeld sind die Organisatoren von dieser Veranstaltung überzeugt. Und somit kann man sich jetzt schon auf das mittlerweile 10. Ostercafé im kommenden Jahr freuen. "Dies wird dann wieder eine tolle Gelegenheit sein, sich den Sonntagskaffee in besonderer Atmosphäre schmecken zu lassen, sich am bunten Treiben zu erfreuen, sich auszutauschen und natürlich gleichzeitig Gutes zu tun", sagt Karin Hainke.

Nach dem Erfolg des Adventskonzerts "Von Engeln begleitet" in der Kirche in Kloster Sulz plant man auch heuer wieder ein festliches Konzert, aber an einem anderen Ort.

mes

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Wörnitz