Samstag, 21.09.2019

|

zum Thema

Unwetter-Ärger: Taubertal zahlt nach Headliner-Ausfall zurück

Veranstalter kulant - "Wir bedanken uns von ganzem Herzen" - 20.08.2019 16:58 Uhr

Bis tief in die Nacht hinein sicherte die Feuerwehr auf dem Festivalgelände Bäume und Zäune. © Stefan Kleeberger/Rosenheim Rocks


Der Wind peitschte über die Zeltplätze, Starkregen verwandelte das Festival-Gelände an vielen Stellen in ein Schlammbecken. 13 Menschen verletzten sich bei einem Unwetter leicht, das über dem Taubertal wütete - zuvor entschieden sich die Veranstalter, das Areal räumen zu lassen. Notwendig und unumgänglich, trotzdem aber enttäuschend für viele Besucher, die sich auf Bullet For My Valentine und The Offspring gefreut hatten. Einige Tages-Ticket-Besitzer reisten extra Hunderte Kilometer für die Bands an - und sahen dann: nichts. Noch bevor die ersten Takte erklangen, war Schluss. 

Bilderstrecke zum Thema

Räumung, Sturm, Sonne: Die Besucher des Taubertal-Festivals ziehen Fazit

Was war das für ein Festival: Regen und Sonne gaben sich die Klinke in die Hand, am Freitag sorgte dann ein Unwetter für die Räumung des Geländes und den Ausfall von gleich zwei Headlinern. Nichtsdestotrotz ließen sich die Besucher des Taubertal-Festivals die gute Laune nicht nehmen - gaben aber auch offen ihre Enttäuschung zu. Eine Umfrage zwischen Bühnen und Zeltplätzen.


Jetzt, nach reichlicher Überlegung, reagieren die Veranstalter. Die Tagesticket-Käufer von Freitag werden ein Teil der Kosten zurückbekommen, erklärt eine Sprecherin. Eigentlich ist das in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) ausdrücklich ausgeschlossen. "Das ist höhere Gewalt", sagte Florian Zoll von Karo Konzerte, dem Taubertal-Veranstalter, der aber auch ankündigte, dass man sich Gedanken mache. Die Verantwortlichen entschieden sich nun für einen kulanten Weg. 

"Wir bedanken uns von ganzem Herzen" 

Auch Besucher, die sich ein Drei-Tages-Ticket gekauft hatten, schauen nicht in die Röhre. Sie sollen, auch das bestätigte eine Sprecherin, Rabatt bekommen - und zwar auf die Tickets für das Taubertal im kommenden Jahr. "Näheres wird mit den Betroffenen direkt besprochen", sagte sie. "Neben den Einsatzkräften der Polizei, Feuerwehr, BRK, THW, Behörden und Securitydiensten ist es vor allem Euch, dem Publikum zu verdanken, dass die Räumung des Konzertgeländers am Festival-Freitag in Rekordzeit gelang und alle Besucher schnell in Sicherheit gebracht werden konnten", teilt das Taubertal auf Facebook mit. "Wir bedanken uns von ganzem Herzen für eure Geduld und Kooperation und vor allem dafür, dass ihr am nächsten Tag weitergefeiert habt, als gäbe es kein Morgen."

Den Vorverkauf für das kommende Jahr hatten die Veranstalter, auch wegen des Unwetters, zunächst verschoben. Auch hier gibt es Neuigkeiten: Ab kommenden Mittwoch, 19 Uhr, können sich Fans Tickets für das Taubertal 2020 sichern. 

Bilderstrecke zum Thema

Voll in Fahrt: Die Toten Hosen krönen den Abschluss des Taubertal-Festivals

Rock, garniert mit einer Prise Punk: Trotz des Unwetters am Freitag blieben viele Taubertaler tapfer bis zum Ende des Festivals. Der Grund waren die Headliner am Sonntag, die Toten Hosen. Die Gruppe rund um Frontsänger Campino setzte sich über Wind und Wetter hinweg und bescherte dem Open Air bei Rothenburg im wahrsten Sinne des Wortes einen stürmischen Abschied.


 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Rothenburg