Auswertung

Diese Kleinstädte sind die beliebtesten Ausflugsziele in Franken

16.6.2021, 09:05 Uhr
Beliebteste Kleinstädte in Franken: Welchen Platz belegt Rothenburg?

Beliebteste Kleinstädte in Franken: Welchen Platz belegt Rothenburg? © Daniela David, dpa-tmn

Welche Kleinstadt in Franken ist das meistgesuchte Ziel der Deutschen? Dieser Frage sind wir nachgegangen und haben dafür analysiert, welche Kleinstädte (unter 20.000 Einwohner) bei Google in den letzten zwölf Monaten am häufigsten gesucht wurden.

Um den Hintergedanken eines Tagesausflugs oder einer Kurzreise aufzugreifen, wurden nur Suchanfragen betrachtetet, die mit den Schlagworten Sehenswürdigkeiten, Ausflug und Ausflugsziele getätigt worden sind. Das Ergebnis ist ein Ranking mit den am häufigsten gesuchten Kleinstädten.

Eine offizielle geographische Eingrenzung Frankens gibt es tatsächlich nicht. Neben den bayerischen Regierungsbezirken Mittel-, Ober- und Unterfranken zählen kulturell und historisch auch kleine Teile der Bundesländer Baden-Württemberg, Thüringen und Hessen mit dazu. Diese haben wir ebenfalls mit aufgenommen, ebenso wie das nahe Mittelfranken liegende, aber seit 1972 zu Oberbayern zählende Eichstätt.

Platz 3: Eichstätt (1150 Suchen pro Monat)

Bischofssitz, Universitätsstadt, barocke Bauten: Kulturell ist in Eichstätt einiges geboten. Unter den etwa 13.000 Einwohnern sind viele Studenten und Studentinnen. Zu sehen gibt es beispielsweise die ehemalige fürstbischöfliche Residenz, die Willibaldsburg und viele weitere Bauten, die die fürstbischöflichen Baumeister im 18. und 19. Jahrhundert erbaut haben. Auch mehrere Parks und Gärten laden zu einem Bummel ein, etwa der Hofgarten der Sommerresidenz und der Bastionsgarten.

Ob Eichstätt als Ort an der Grenze von Franken, Oberbayern und Schwaben noch als fränkische Kleinstadt zählt? Wir meinten, für dieses Ranking ja. Immerhin gehörte die Stadt bis 1972 noch zum Regierungsbezirk Mittelfranken, mittlerweile zu Oberbayern.

Platz 2: Dinkelsbühl (1800 Suchen pro Monat)

Noch etwas kleiner als Eichstätt ist Dinkelsbühl mit knapp 12.000 Einwohnern. Bei Touristen punktet die Kleinstadt in Mittelfranken mit einer gut erhaltenen mittelalterlichen Altstadt, die den Status "Europäisches Kulturdenkmal" besitzt. Rund 780 Häuser blieben erhalten, ebenso Teile der Stadtmauern.

Einmal im Jahr findet die sogenannte Kinderzeche statt, ein historisches Festspiel unter der Mitwirkung von Dinkelsbühler Schuklassen. Dabei wird eine lokale Sage um die Rettung von Kindern im Dreißigjährigen Krieg nachgespielt.

Platz 1: Rothenburg (5060 Suchen pro Monat)

Ganz vorne bei den Google-Suchen und auch den Besucherzahlen liegt Rothenburg ob der Tauber in Mittelfranken. Gut 11.000 Menschen wohnen hier, laut Schätzung der Stadt kommen in einem durchschnittlichen Jahr circa 1,7 Millionen Tagesbesucher.

Auch hier ist es eine mittelalterliche Altstadt mit verschachtelten Gassen und Fachwerkhäusern, die Touristen aus aller Welt anzieht. Zwar gab es einige Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg, die Gebäude wurden aber originalgetreu wieder aufgebaut und saniert. Das ganze Ensemble Altstadt gilt als Baudenkmal, ebenso die Stadtbefestigung mit Mauern, Wehrgängen und Türmen.

Diese Kleinstädte schafften es ebenfalls in die Top 10

Platz 4: Schmalkalden und Bald Salzungen, Südwestthüringen (jeweils 720 Suchen pro Monat)

Platz 5: Kronach, Oberfranken (710 Suchen pro Monat)

Platz 6: Lohr am Main, Unterfranken (620 Suchen pro Monat)

Platz 7: Tauberbischofsheim, Tauberfranken (580 Suchen pro Monat)

Platz 8: Zella-Mehlis, Südwestthüringen (540 Suchen pro Monat)

Platz 9 Gunzenhausen, Mittelfranken (530 Suchen pro Monat)

Platz 10: Bad Staffelstein, Oberfranken (510 Suchen pro Monat)

1 Kommentar