-1°

Samstag, 28.11.2020

|

40.000 Euro Kosten: Spielplatz "Im Brünnlein" umgestaltet

Intakte Spielgeräte wurden stehengelassen - 08.10.2020 14:58 Uhr

Kaum eröffnet wurde der Spielplatz auf „Herz und Nieren geprüft“ und für „sehr gut“ befunden. Der Lohn für die kleinen Prüfer: Süßes und Gesundes.

08.10.2020 © Foto: Gemeinde Rednitzhembach


Mit einem Kostenaufwand von knapp 40.000 Euro hat die Gemeinde den Spielplatz in der Straße "Im Brünnlein" im Ortsteil Igelsdorf umgestalten und erweitern lassen.

So wurde die in die Jahre gekommene Spielkombination abgebaut und durch eine "Vier-Turm-Spielanlage" ersetzt. Außerdem wurde das Drehspiel "Supernova" installiert und der Sand vom Sandkasten ausgetauscht. Durchgeführt wurden die Arbeiten von den Rednitzhembacher Bauhofmitarbeitern Bastian Beck, Daniel Rühl und Oliver Schüssel.

Spielgeräte, die noch intakt waren, wie eine Schaukel oder eine Federwippe, wurden auf dem Spielplatz belassen.

"Ich hoffe, dass wir es wiederum geschafft haben einen Spielplatz so umzugestalten, dass er von den Hembacher Kinder gut angenommen wird und sie viel Freude sowohl mit den alten, als auch den neuen Spielgeräten haben", sagte Bauhofleiter Jürgen Jähn.

Jedes Jahr 40 000 Euro

Die Gemeinde Rednitzhembach stellt pro Jahr 40. 000 Euro für die Neugestaltung von Spielplätzen in den Haushalt ein. "Somit können wir an der bisherigen bewährten Praxis festhalten und jedes Jahr einen der Rednitzhembacher Spielplätze erneuern und umgestalten", so Bürgermeister Jürgen Spahl.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Rednitzhembach