Bestleistungen purzeln

14.5.2021, 09:39 Uhr
Der „Ausflug“ von Emy Kraus (TV Eckersmühlen, Startnummer 225) auf die kurzen Strecken endete mit achtbaren Ergebnissen.

Der „Ausflug“ von Emy Kraus (TV Eckersmühlen, Startnummer 225) auf die kurzen Strecken endete mit achtbaren Ergebnissen.

Emy Kraus (TV Eckersmühlen), die letztjährige Bayerische Vizemeisterin über 300 Meter, startet heuer erstmals in der Altersklasse U18 und musste entweder die längere 400-Meter-Strecke wählen oder auf die kurzen Sprintstrecken ausweichen. Sie entschied sich für die kurze Variante und schlug sich mit ihren Bestleistungen über 100 (Platz fünf in 12,60 Sekunden) und über 200 Meter (Dritte in 26,21) ganz achtbar.

Ihr Bruder Tim Kraus (U20) ist im Hochsprung deutsche Spitze (zum Saisoneinstand 2,01 Meter). In München nutzte er die Gelegenheit für einen Vergleich mit den Spezialisten über 100 Meter und im Weitsprung. Zwei Bestleistungen, Platz drei im Sprint (11,52 bei Gegenwind) und Platz zwei im Weitsprung (6,67) zeigen, dass er der "DM-Quali" im Zehnkampf Anfang Juni gelassen entgegen sehen kann.

Richtig rund läuft es auch bei Nils Kremling (U18), dem dritten Kaderathleten aus der Trainingsgruppe um Christian Gußner. Nach dem phänomenalen Weitsprung (6,98) in der Vorwoche er in München nochmal gewaltig nach. Im Hochsprung steigerte er sich um neun Zentimeter auf 1,91 Meter. Im Diskuswurf wurde er unter den Spezialisten Zweiter mit Bestweite von 46,43 Metern. Inzwischen liefert Nils in acht der zehn Disziplinen überdurchschnittliche Leistungen ab. Gewisse Defizite bestehen damit nach den letztjährigen Erfahrungen nur noch im Stabhochsprung und im Speerwurf.

Keine Kommentare