11°

Donnerstag, 13.05.2021

|

zum Thema

Corona Schwabach/Roth: Zwei weitere Tote

So ist die Pandemie-Lage im Bereich des hiesigen Gesundheitsamtes - 12.05.2021 08:52 Uhr

Die Corona-Zahlen im Landkreis Roth im Überblick

Im  Landkreis Roth sind die Inzidenzwerte gesunken und liegen nun in etwa auf dem Wert des Montags: Von 109,7 auf 104,1. Auch wegen des morgigen Feiertages scheint es möglich, dass die Inzidens am Freitag unter die 100er-Schwelle fällt.  13 (-3) weitere Menschen haben sich laut RKI angesteckt, somit insgesamt 5546. Erneut sind Tote zu beklagen: Zwei weitere Personen sind in Zusammenhang mit einer Covid-Erkankung gestorben, nun sind es 169 (+2). Die Fallzahl der Neuansteckungen über sieben Tage liegt bei 132 (-7). (Stand: 12.5.2021, 9 Uhr, Quelle: Robert-Koch-Institut). 

Die Corona-Zahlen von Schwabach im Überblick

In Schwabach haben sich 2084 (+5) Menschen laut RKI seit Beginn der Pandemie angesteckt - damit zieht der Inzidenzwert wieder etwas an. Er liegt nach nach stabilen 56,1 jetzt bei 63,4. Todesfälle sind weiter keine neuen zu verzeichnen, 104 (+0) Menschen sind bisher in Verbindung mit dem Virus gestorben. Die 7-Tages-Fallzahl liegt bei 26 (+3).  (Stand: 12.5.2021, 0 Uhr, Quelle: Robert-Koch-Institut). 

Damit gilt in der Stadt seit Freitag, den 7. Mai, unter anderem: 

die Schulen sind in den Wechselunterricht zurückgekehrt,
-  die Kitas in den "eingeschränkten Regelbetrieb"
- Die nächtliche Ausgangsbeschränkung ist aufgehoben. 
- Zudem gibt esmehr Freiheiten bei privaten Kontakten (fünf Personen aus zwei Haushalten) und
- für Kinder beim kontaktfreien Sport draußen (bis zu 20 Kinder unter 14 Jahren).

 

Bilderstrecke zum Thema

Corona: Gastro, Urlaub und Kultur - So geht es in Bayern weiter

Es tut sich wieder was bei den Corona-Maßnahmen im Freistaat: In vielen Punkten rückt Bayern wieder näher an die Bundes-Notbremse. Auch den Urlaub an Pfingsten möchte die bayerische Regierung ermöglichen. Wir erklären, was sich ändert.


Die Corona-Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) können sich von denen des Landesamtes für Lebensmittelsicherheit und Gesundheit (LGL) sowie des Gesundheitsamtes Roth unterscheiden. Trotzdem stimmt jede Zahl für sich. Der Unterschied ist: Das RKI aktualisiert täglich um 00:00 Uhr seine Daten, das LGL täglich um 08:00 Uhr und das Gesundheitsamt Roth täglich gegen 11:00 Uhr.

Testen am Parkplatz

Im Landkreis Roth und Schwabach kann man sich an der Teststation in Roth am P+R Parkplatz "Steinerne Eiche" auf das Virus testen lassen. Dafür kann man sich hier anmelden. Getestet wird dort von Montag bis Samstag zwischen 10 und 18 Uhr.

In Schwabach gibt es darüber hinaus eine Schnellteststrecke im Markgrafensaal. Diese hat täglich von 12 bis 18 Uhr und sonn- und feiertags von 9 bis 15 Uhr geöffnet, und zwar für alle Interessierten. Sie müssen nicht unbedingt in Schwabach wohnen oder arbeiten. Seit kurzem gibt es zusätzliche Öffnungszeiten werktags von 8 bis 11 Uhr, für die man sich aber online anmelden muss.

Auch im Landkreis Roth gibt es immer mehr Schnelltest-Möglichkeiten, zum Beispiel in Roth, Heideck, Kammerstein, Rednitzhembach und Spalt. Auch viele Apotheken und sogar einige Firmen (Schlenk in Barnsdorf) bieten solche Dienste an.

Die nachfolgende Karte zeigt Ihnen die Inzidenzwerte in Bayern laut Robert-Koch-Institut (RKI). Deutschlandweite und weltweite Statistiken finden Sie, indem Sie sich einfach unten links bzw. rechts durch die nachfolgenden Grafiken klicken.

Hintergründe zu den Zahlen, die das Robert-Koch-Institut veröffentlicht, finden Sie hier.

Bilderstrecke zum Thema

Schrittweise Lockerungen oder Verschärfungen: Das ist der Stufenplan für Bayern

Ein Überblick über die im März vom bayerischen Kabinett beschlossenen Stufen der Corona-Regeln. Aktuell sind die geplanten Öffnungsstufen für die Außengastronomie, die Kultur und den Sport allerdings bis mindestens 26. April ausgesetzt.


rhv/hiz/st

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Roth, Schwabach, Hilpoltstein