26°

Samstag, 24.08.2019

|

zum Thema

Der Kampf um die Rathäuser (6): Schwanstetten

Serie zur Kommunalwahl 2020 in den Gemeinden des nördlichen Rother Landkreises - 04.07.2019 14:58 Uhr

Robert Pfann in Schwanstetten herausfordern, das würde die CSU schon gerne, bislang fehlt aber der geeignete Kandidat.


Bürgermeister Robert Pfann (SPD) ist seit 2008 im Amt und würde bei der Kommunalwahl gerne um weitere sechs Jahre verlängern. Ein winzig kleines Fragezeichen setzt er noch: Der SPD-Ortsverein müsse ihn natürlich zuerst einmal nominieren. Aber ganz ehrlich: Das ist Formsache.

Ob neben ihm weitere Bewerber für die Bürgermeisterwahl auftauchen, ist noch nicht ganz klar. Freie Wähler und CSU würden schon gerne, haben bislang aber keine Zusagen möglicher Aspiranten, wie die Vorsitzenden Peter Weidner (FW) und Harald Pohl (CSU) offen zugeben. Beide würden das gerne ändern, denn: "Demokratie lebt ja auch von der Auswahl", sagt der CSU-Chef Pohl.

Bürgermeisterwahl ohne Gegenkandidaten?

Die Grünen haben zwar mögliche Kandidaten: Der Name von Marktgemeinderatsmitglied Mario Engelhardt wird zumindest bei der politischen Konkurrenz immer wieder genannt. Aber nach den Worten eben dieses Mario Engelhardt ist noch nicht entschieden, ob man den amtierenden Rathauschef tatsächlich herausfordern soll. Denn: Die Schwanstetter Grünen stellen immerhin – bislang einzigartig im Landkreis Roth - mit Wolfgang Scharpff ja schon den Bürgermeister-Stellvertreter. Und selbst Leute, die nicht Rot-Grün zugeneigt sind, sagen: Pfann/Scharpff, das ist ein ganz gutes Gespann.

Die weiteren Teile der Serie finden Sie hier: Abenberg, Büchenbach, Kammerstein, Rednitzhembach, Rohr, Wendelstein.

Alle Infos zu Kommunalwahl in Schwabach gibt es hier.

Bilderstrecke zum Thema

Kommunalwahl 2014: Diese Bürgermeister wurden im Landkreis Roth gewählt

Nach monatelangem Wahlkampf stand im Frühling 2014 fest, in welchen Rathäusern wer bis 2020 regiert. Die neuen und die wiedergewählten Bürgermeister von damals haben wir hier für Sie in der Übersicht.


Bilderstrecke zum Thema

So viel verdienen Oberbürgermeister in der Region

Über das Gehalt wird nicht gerne gesprochen. Und auch Oberbürgermeister legen meist nicht offen, wie viel sie genau verdienen. Die Bezahlung hauptberuflicher Bürgermeister ist orientiert an der Beamtenbesoldung. Das Grundgehalt ist festgelegt, dazu kommt jedoch noch der Familienzuschlag und eine Aufwandsentschädigung.


 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwanstetten