Drei neue kostenfreie Ladestationen für Elektrofahrzeuge

12.11.2015, 09:58 Uhr
Jens Baumeister, bei den Stadtwerken Schwabach Experte in Sachen Elektromobilität, testet die neue Ladesäule in der Ansbacher Straße.

Jens Baumeister, bei den Stadtwerken Schwabach Experte in Sachen Elektromobilität, testet die neue Ladesäule in der Ansbacher Straße. © Foto: oh

Doch der Ladeverbund Franken+ plant noch mehr: eine Erweiterung auf den gesamten nordbayerischen Raum und somit eine frei zugängliche Ladeinfrastruktur sowie insbesondere ein einheitliches Zugangs- und Bezahlsystem – voraussichtlich ab Januar 2016.

In diesem Zusammenhang sind die Ladesäulen in Schwabach (Ansbacher Straße, Martin-Luther-Platz, Huma) bereits ausgetauscht worden.

Stecker zum Laden erforderlich

Bis das neue Bezahlsystem etabliert ist, kann an diesen Ladestationen für Elektrofahrzeuge (Ladesäulen und sogenannte Wallboxen) kostenfrei „getankt“ werden. Nötig dafür ist neuerdings ein Stecker Mennekes Typ 2.

Die Säule am Bahnhof ist vorübergehend außer Betrieb genommen worden, teilten die Schwabacher Stadtwerke mit.

Keine Kommentare