17°

Mittwoch, 26.06.2019

|

Flammen aus der Gartenhütte: Ziegen gerettet

Die Kriminalpolizei versucht, die Brandursache für das Feuer in Schwabach herauszufinden. - 05.06.2019 15:45 Uhr

Meterhoch loderten die Flammen im Rennmühlweg in Schwabach. Dort war eine Schrebergartenhütte aus bislang unbekannten Gründen in Brand geraten. Zwei Ziegen konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. © Foto: Wolfgang Eberlein


Warum das Feuer ausgebrochen ist, ist noch Gegenstand von Ermittlungen, die die Schwabacher Kriminalpolizei führt. Die Beamten hoffen auch noch auf Beobachtungen von Zeugen: Tel. (09 11) 21 12-33 33.

Rund 5000 Euro Schaden ist an dem Gebäude entstanden.

Gerettet werden konnten von den Wehrleuten zwei Ziegen, die dort untergebracht waren. Ansonsten wurde die Hütte vollständig zerstört.

Am Dienstagnachmittag gab es erneut Alarm für die Freiwillige Feuerwehr Schwabach. Diesmal wurden die Wehrleute in die Dr.-Gustav-Heinemann-Straße gerufen. Im zweiten Stock eines Wohnhauses loderten Flammen in der Küche.

Wie sich nach den Löscharbeiten herausstellte, war eine Mahlzeit, die auf dem Herd zubereitet werden sollte, wegen Überhitzung in Brand geraten.

Wie hoch der entstandene Schaden in der Küche ist, lässt sich noch nicht sagen. Das Mehrfamilienhaus wurde schließlich noch mittels eines Lüfters von Rauch befreit. 

st

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schwabach, Schwabach