16°

Samstag, 20.04.2019

|

Foodtruck-Treff in Schwabach: Vom Wurm zum Weggla

Auf dem Marktplatz kam am Samstag jeder auf seinen Geschmack - 15.04.2019 11:40 Uhr

Obwohl die kühlen Temperaturen noch nicht für Biergarten-Wetter sorgten, lockten die Foodtrucks viele Besucher auf den Marktplatz. Zum breiten Angebot gehörten auch kulinarische Exoten wie Heuschrecken und Mehlwürmer. Wer nicht experimentieren wollte, griff einfach zum Burger. © Robert Schmitt


SCHWABACH. Zum Dschungelcamp-Frühstück konnte man beim diesjährigen Foodtruck-Treffen auf dem Schwabacher Marktplatz zwar nicht zusammenkommen. Offiziell begann die Show der rollenden Imbiss-Buden nämlich erst um zwölf Uhr. Ein Mittagessen zwischen Faszination und Grauen war aber möglich.

Bilderstrecke zum Thema

Foodtruck-Roundup in Schwabach 2019: Die Bilder

Sonne, Musik und Biergarten-Feeling auf dem Schwabacher Marktplatz - und als Hauptdarsteller die fahrenden Küchen mit ihrer Besatzung, die wirklich für jeden Geschmack etwas dabei hatten. Hier gibt`s die Fotos vom mittlerweile traditionellen Foodtruck-Roundup.


Denn im Angebot waren auch frittierte Heuschrecken und gekochte Mehlwürmer. Saskia und Josi wollten beides Probieren. "Heuschrecken haben wir schon bessere gegessen, aber die Mehlwürmer sind lecker", lautete die Bewertung der beiden jungen Frauen. Wem das noch nicht reichte, der konnte auch beim süßen Abschluss eines Mahls auf Krabbler setzen. Der Lutscher mit dem bernsteinähnlich eingeschlossenen Insekt war der Renner bei den Kids.

Ungebrochene Anziehungskraft

Erstmals mit von der Partie war ein zur fahrbaren Bar umgebauter VW Bulli-Oldtimer des Jahres 1974. Dort sind große Cocktails mit und ohne Alkohol gemixt worden. In Sachen Aufwand für den mit aufklappbarem Dach und professionellem Interieur perfekt gestalteten Getränke-Bus blieb der Barkeeper schmallippig. Auf die Frage nach Zeit und Kosten für den Umbau meinte er nur: "Lang und viel."

Die Anziehungskraft der Foodtrucks ist ungebrochen. Zum siebten Mal haben die mobilen Küchen in Schwabach Station gemacht. Und wieder war der Marktplatz am Samstag stundenlang gut gefüllt. An den vielen umgebauten Trucks rund um einen kleinen Biergarten am Schönen Brunnen konnten sich die Besucher mit außergewöhnlichem und qualitätvollen Leckereien eindecken. Wildsau-Burger, Turkey auf Stampf, also Truthahn mit Kartoffelbrei, oder Tante Elsa, ein Sauerbraten-Burger der Abenberger Metzgerei Seefried, waren äußerst gefragt.

Beste Stimmung

Die Stimmung im Schwabacher Zentrum war wieder großartig. Vor jeder der mobilen Theken bildeten sich überschaubare Schlangen. Die jeweilige Wartezeit war also zu ertragen, bis man seinen Burrito, den Gourmet-Burger oder das "Heimat-Weggla", ein Schäufele mit Kloß, Soß und Kraut, in Empfang nehmen durfte.

Viele Besucher versorgten sich auch an mehreren Trucks. Die Vielfalt zu genießen, war Trumpf. Neben den deftigen Angeboten, die kaum Wünsche offen ließen, stehen beim "Foodtruck Roundup" auch Kaffee, Donuts, gefrorener Joghurt, Eis und Süßigkeiten aus den USA auf den Speisekarten. Jeder kommt also auf seine Kosten. Angelockt durch diese Vielfalt verbrachten viele den gesamten Nachmittag bei den Foodtrucks. 

Robert Schmitt

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach