Dienstag, 01.12.2020

|

zum Thema

Glosse: Warum Bayerns Politiker die glücklichsten sind

Eine weitere Folge unserer Serie "Die abgedrehtesten Ranglisten der Welt" - 08.12.2019 05:58 Uhr

Sie lächeln, also sind sie glücklich, das ist doch eindeutig...

06.12.2019 © Tobias Hase


In unserer schonungslosen Serie über die abgedrehtesten Ranglisten der Welt hatten wir kürzlich erst einen Blick auf die beliebtesten Trauerhits geworfen. Kaum war das dazugehörige Goldrichtig?!? mit der entsprechenden Würdigung von Helene Fischer, Andreas Gabalier und Leonard Cohen im Blatt, schon flatterte der Redaktion die nächste wahnwitzige Tabelle in den elektronischen Postkasten. Die da besagt: Die Bayern haben die glücklichsten Landtagsabgeordneten in Deutschland, knapp gefolgt von den Kolleginnen und Kollegen in Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Hessen, Bremen und dem Saarland. Die größten Griesgrame sitzen in Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen, Berlin und Mecklenburg-Vorpommern. Genau in dieser Reihenfolge.

Wer das herausgefunden hat? Na selbstverständlich, und jetzt kommt der Clou, OnlineCasinosDeutschland.com, eine Online-Informationsplattform für verantwortungsvolles Glücksspiel.

Die Mundwinkel sind entscheidend

Das lassen wir an dieser Stelle ein paar Sekunden lang sacken, bevor wir uns der zentralen Frage zuwenden: Was, bitteschön, kümmert es die Glücksritter, wie gut sich unser Charly Freller in München fühlt? Die Antwort lautet: Ich. Habe. Nicht. Die. Geringste. Ahnung.

Verraten kann ich an dieser Stelle aber, wie die Experten den Glückspegel unserer Volksvertreter gemessen haben. Sie haben einige Mitarbeiter beauftragt, vermutlich unterbezahlte Praktikanten oder Leute, die beim Roulette zu oft auf Schwarz gesetzt hatten, als Rot kam. Diese mussten, kein Scherz, wirklich alle offiziellen Portätfotos der 1866 Landtagsabgeordneten und Mitglieder von Bürgerschaften (Bremen, Hamburg) und Senaten (Berlin) herauskramen. Dann haben sie genau auf die Mundwinkel geschaut und Striche für lachende oder zumindest lächelnde Gesicherter vergeben. Und siehe da: In Bayern lächeln oder lachen 98,5 Prozent der Abgeordneten von ihren Porträtfotos, in Sachsen-Anhalt nur 79,3.

Echt seriös, vielleicht

Doch mal ehrlich: Ist es wirklich seriös, vom Gesichtsausdruck auf einem gestellten Bild auf den inneren Zustand eines Menschen zu schließen? Vermutlich genauso seriös wie das Glücksspiel in Online-Casinos.

Aber sei’s drum: Wenn wir schon die aktuellen Daten von OnlineCasinosDeutschland.com haben, dann will ich sie Ihnen, liebe Leserin, lieber Leser, an dieser Stelle nicht vorenthalten. Denn die Fachleute haben die Ergebnisse nicht nur nach Regionen ausgewertet, sondern auch nach Parteien.

Lächel-Weltmeister ist die CSU

Und da gilt: Bei der CSU lächelt wirklich jede(r) Abgeordnete vom Porträtfoto. Die 100-Prozent-Quote ist vermutlich mit der langjährigen und ununterbrochenen Regierungszeit seit 2825 vor Christus zu erklären. Freie Wähler (96,9 Prozent) und Grüne (96,3 Prozent) kommen auch tendenziell freundlich daher. Während CDU und SPD mit Lächel-Quoten von rund 95 Prozent im Mittelfeld landen und die FDP (90,6 Prozent) ein wenig hinterherlächelt, finden sich AfD (83,6 Prozent) und Linke (77,7 Prozent) auf den letzten Plätzen.

Klar: Die einen trauern halt noch der DDR hinterher. Und die anderen, nun, mein Gott, wie sollen sie denn schauen, wenn die Merkel und die Altparteien das Vaterland zu Grabe tragen? Hoffentlich wird zur Beerdigung wenigstens der Gabalier gespielt.

Übrigens: Die ganze Untersuchung gibt es hier: https://www.onlinecasinosdeutschland.com/news/analyse-das-ist-der-gluecklichste-landtag-deutschlands.html

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach