12°

Samstag, 19.10.2019

|

In Schwabach bricht wieder das Kneipenfieber aus

Samstag spielen 15 Bands live — Shuttle-Bus für die Musikfans - 13.03.2019 11:57 Uhr

Das Kneipenfieber ist wieder da: Hier ein Bild von Zhenil aus dem vergangenen Jahr. © Robert Schmitt


Ab 18 Uhr öffnen die Abendkassen in den Kneipen. Für die Besucher steht ein kostenloser Shuttle zur Verfügung. Start und Haltestelle ist das Goldmobil und der KuBuS am Rathaus.

Hier das Programm:

Lichtspielhaus (Friedrichstraße 22): Pyramid unternimmt eine Reise zurück in die Zeit von Black Sabbath, Pink Floyd oder Led Zeppelin. Harte treibende Riffs treffen aus psychodelische Soundwelten.

Laumers (Kappadocia 1): Chris Löhner. Der Frontmann von "Gin Tonic" ist Multiinstrumentalist und Sänger und spielt quer durch die Hits der Musikgeschichte. Hier kommt jeder Partywütige voll auf seine Kosten.

Markgraf (Neutorstraße 3): Die Passion Blues Band um den Sänger und Gitarristen Joe W. Fischer ist wieder da, und zwar in komplett neuer Besetzung. Sie bietet Interpretationen des traditionellen Blues bis zu Funk und Bluesrock im Stil der 70er Jahre, garniert mit Eigenkompositionen..

Beny’s (Bachgasse 26): Günther Goller spielt gefühlvoll und authentisch ausgewählte Songs und Balladen der Rockgeschichte. Durch seine außergewöhnliche Interpretation dieser Lieder belegte er den zweiten Platz beim Nürnberger Talentwettbewerb "Wer ko, der därf".

Monte Christro (Nördliche Mauerstraße 6): Zhenil ist eine mitreißende Band mit der ganzen Wucht und Kraft der 50er, 60er und 70er Jahre im Gepäck.

Country Stube (Schulgasse 11): Sammy Daniels gibt eine Wunschkonzert mit Country, Rock und Party-Musik. Natürlich hat er auch einige deutsche Lieder im Programm.

Luigi (Bachgasse 18): Luigi & Stephano. Italo-Songs zum Träumen und Feiern. Eine Gitarre und zwei Stimmen reichen aus zum Bella-Italia-Feeling. Die schönsten Songs aus Italien präsentiert vom Wirt höchstpersönlich.

Metrodrom (Ludwigstraße 1a): Noisy Parker nennen sich die drei Schwabacher Roland Laube, Stefan Schleicher und Ronald Rothenburger, die sich trotz/mit unterschiedlichstem musikalischen Background kongenial zusammengefunden haben und Songs aus der Rock- und Popgeschichte eigenwillig arrangieren..

Goldener Stern (Königsplatz 12): Human Touch mit Sylvia Lindauer, Marko Bittner und Uwe Kamolz erwecken die schönsten Rock-Klassiker der "Flower-Power-Ära" zu neuem Leben. Beatles, Stones, Elvis: Old time Rock and Roll.

KuBuS (am Rathaus): Martin Meinzer steht für Rock, Pop, Folk, Country und Mundart, glänzt mit flexibler Stimme und unendlichem Repertoir. Er ist Veranstalter des Kneipen-Fiebers.

Unfassbar (Südliche Mauerstraße 3): Evergreen Heroes heißt das Duo aus Schwabach, das sich quer durch viele Genres spielt.

Die kleine Schleckerei (Hindenburgstraße 19): Dreghoods, das ist irische Musik aus Schwabach. Diese Band besteht aus einer Frau und fünf Männern, die den Bogen von Instrumentalstücken über Volkslieder bis hin zu Coversongs etwa von Dropkick Murphys und Flogging Molly spannen.

Jungeggers (Limbacher Straße 57) : Benjoe ist eine Liveband Schwabach. Mit ihrem eigenen Stil verschmilzt sie die Genres Rock, Pop und Folk und verleiht bekannten Songs ein komplett neues akustisches Gewand.

Evis Auszeit (Friedrichstraße 19): Grapefruit Moon präsentiert bekannte und auch weniger bekannte Stücke aus dem unerschöpflichen "Great American Songbook".

Döllinger (Schaftnach, Schaftnacher Straße 20): The Rockin Lafayettes. Die drei Gentlemen des Rockin’ Rocket-Blues spielten bereits im Vorprogramm von Chuck Berry und tanzen auf mehreren Hochzeiten: von Rockabilly über Rock’n’Roll bis zu Jazz und Swing.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach