Corona

Inzidenz sinkt, aber ein neuer Todesfall in Roth

28.9.2021, 07:27 Uhr
Die Inzidenz ist nach wie vor hoch. Für Ungeimpfte hat das Folgen.

Die Inzidenz ist nach wie vor hoch. Für Ungeimpfte hat das Folgen. © Isabel-Marie Köppel, NN

Das Corona-Virus in Bayern

Hospitalisierte Fälle der letzten 7 Tage in Bayern: 199 (-10). 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz pro 100.000 Einwohner in Bayern: 1,5 (-0,1), Belegung von Intensivbetten durch Covid-19-Patienten: 269 (-4). (Quelle: LGL, Angaben vom 27. September).

Ab 1200 hospitalisierten Fällen pro Woche würde die Corona-Ampel auf Gelb, ab 600 Intensivpatienten in den Kliniken auf Rot schalten. Dann könnte es neue Einschränkungen geben.

Die Corona-Zahlen im Landkreis Roth im Überblick

Laut RKI sind seit Beginn der Pandemie insgesamt 6278 (+11 gegenüber demVortag) Landkreisbürgerinnen und Landkreisbürger positiv auf Corona getestet worden. Zahl der Fälle der letzten sieben Tage: 114 (-6). Die 7-Tage-Inzidenz fiel von 94,4 auf 89,6. Ungeimpfte benötigen für viele Dinge des Alltags, die sich in Innenräumen abspielen, nach wie vor einen aktuellen negativen Test.

Seit Beginn der Pandemie sind 176 (+1) Landkreisbürger an oder mit Corona gestorben. (Stand: 28.09.2021, Quelle: Robert Koch Institut). Mit Corona-Patienten belegte intensivbetten im Krankenhaus Roth: 0 (Quelle: Intensivregister). (Stand 28.9.2021)

Die Corona-Zahlen von Schwabach im Überblick

In der Stadt Schwabach wurden seit Beginn der Pandemie genau 2400 (+2 gegenüber dem Vortag) Menschen gezählt, die sich mit dem Virus infiziert haben. Fälle der letzten sieben Tage laut Robert-Koch-Institut: 39 (-2). Die Inzidenz fiel von 99,9 auf 95,0. Auch in Schwabach benötigen Ungeimpfte für viele Dinge, die sich im Inneren abspielen, einen aktuellen negativen Test.

108 (+0) Menschen sind in Zusammenhang mit dem Virus verstorben.(Stand: 28.09.2021, Quelle: Robert Koch Institut). Mit Corona-Patienten belegte Intensivbetten im Krankenhaus Schwabach: 1 (Stand: 28.09.2021, Quelle: Intensivregister). .

Hinweis: Seit der 9. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Freistaats Bayern sind nun die Zahlen des Robert Koch Instituts (RKI) ausschlaggebend. Vorab waren die Zahlen des Bayerisches Landesamts für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) Grundlage der Beschlüsse.

Die Corona-Zahlen des Robert-Koch-Instituts (RKI) können sich von denen des Landesamtes für Lebensmittelsicherheit und Gesundheit (LGL) sowie des Gesundheitsamtes Roth unterscheiden. Trotzdem stimmt jede Zahl für sich. Der Unterschied ist: Das RKI aktualisiert täglich um 00:00 Uhr seine Daten, das LGL täglich um 08:00 Uhr und das Gesundheitsamt Roth täglich gegen 11:00 Uhr.

Testen am Parkplatz

Im Landkreis Roth und Schwabach kann man sich an der Teststation in Roth am P+R Parkplatz "Steinerne Eiche" auf das Virus testen lassen. Dafür kann man sich hier anmelden. Getestet wird dort von Montag bis Samstag zwischen 10 und 18 Uhr.

Die nachfolgende Karte zeigt Ihnen die Inzidenzwerte in Bayern laut Robert-Koch-Institut (RKI). Deutschlandweite und weltweite Statistiken finden Sie, indem Sie sich einfach unten links bzw. rechts durch die nachfolgenden Grafiken klicken.