Sonntag, 18.04.2021

|

Jahresrückblick 2020: Platz für Kinder in Wendelstein

Wendelstein investierte viel Geld in Krippen, Kindergärten und Horte - 27.12.2020 15:16 Uhr

Die Wendelstein Immobilien-, Bau und Service-GmbH (WIBS) baut in Kleinschwarzenlohe eine Kindertagesstätte für den Verein „Little Sunshine". Fertig sein soll sie im Juni.

27.12.2020 © Foto: Gunther Hess


Der Hort in Röthenbach hat seinen Betrieb aufgenommen. Für ihn wurde am westlichen Ende ein Stück der Grundschule abgebrochen. In Betrieb ging er ohne große Feierlichkeiten – wegen Corona. Der Hort bietet Platz für 75 Kinder in drei Gruppen.

Kindergarten in Holzbauweise

In Kleinschwarzenlohe entsteht derzeit ein neuer Kindergarten in Holzbauweise. Fertig sein soll er bis Juni 2021. Träger wird der Verein "Little Sunshine" sein, der derzeit im alten Schulhaus in Wendelstein untergebracht ist. 62 Kinder können in dem Neubau unterkommen, es wird zwei Kindergartengruppen geben und eine Krippengruppe. Bauherr ist die Wendelstein Immobilen- Bau- und Service GmbH, eine Tochtergesellschaft des Marktes Wendelstein.

Der „Waldkindergarten“ besteht aus einem Unterstand, zwei Bauwagen und Sanitäranlagen. Die allermeiste Zeit verbringen die Kinder im Freien.

27.12.2020 © Foto: Jörg Ruthrof


Last, but not least: Der Waldkindergarten in Großschwarzenlohe hat im Sommer eröffnet. Er liegt neben der Großschwarzenloher Waldhalle, am Lohbach. Träger ist die Evangelischen Kirchengemeinde, die auch die in unmittelbarer Nähe befindliche "Arche"-Kindertagesstätte betreibt. Der Waldkindergarten hat keine festen Gebäude. Er besteht aus zwei beheizbaren Bauwägen, einem Unterstand und einer Sanitär-Anlage.

Einkommensgerechter Wohnraum

In Großschwarzenlohe, auf dem ehemaligen Hörnlein-Grundstück hat der Bau von 99 Reihenhäusern begonnen. Auch der Markt Wendelstein baut; er will "einkommensgerechten Wohnraum" schaffen. Am östlichen Ortseingang von Kleinschwarzenlohe wurden dafür die Nebengebäude des Brunnerhofs abgetragen.

In Holzbauweise will der Markt Wendelstein auf dem Grundstück zwei Wohnblöcke mit je acht Wohnungen errichten lassen. Der Brunnerhof selbst soll aufgestockt werden, dabei bleibt die Fassade erhalten, der Giebel wird gedreht. In diesem Haus sollen noch einmal drei Wohnungen Platz finden.

Die SPD gab bei den Kommunalwahlen Sitze ab

Bilderstrecke zum Thema

2020 in Bildern: So war das Jahr im Landkreis Roth

Das Corona-Jahr in Bildern: Von den Bauernprotesten im Januar, über gelbe Rosen für Richtig-Parker am Valentinstag bis hin zum ersten Corona-Fall in der Region. Kommunalwahlen gab es ja auch noch! Es ist viel passiert, in diesem Jahr 2020. Wir zeigen die Highlights aus dem Landkreis Roth.


Im März war Kommunalwahl auch in Wendelstein. Bürgermeister wurde wieder Werner Langhans. Er setzte sich gegen Maximilian Lindner (SPD), Carolin Töllner (Bündnis 90/Die Grünen) und den Einzelkämpfer Robert Sußner durch.

Im Marktgemeinderat konnten die CSU (elf) und die Freien Wähler (zwei) die Zahl ihrer Sitze halten. Die Grünen legten um zwei Mandate zu, ein FDPler zog neu in den Marktgemeinderat ein. Gewaltig Federn lassen musste die SPD; sie verlor drei Sitze. Der Juso-Bundesvorsitzende Kevin Kühnet unterstützte die Wendelsteiner Sozialdemokraten im Wahlkampf.

Max Klemm für Klaus Vogel

SPD-Urgestein Klaus Vogel ist in dieser Amtsperiode der erste Marktgemeinderat, der zurückgetreten ist. Er legte sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder. Der 30-jährige Bau-Ingenieur Maximilian Klemm aus Röthenbach ist sein Nachfolger im Marktgemeinderat.

Bilderstrecke zum Thema

Das war 2020 in Schwabach - der große Jahresrückblick

Es gibt eine neue Dekanin im evangelischen Dekanat Roth-Schwabach, nach zwölf Jahren steht ein neuer Mann an Schwabachs Spitze und nach 48 Jahren im Stadtrat gab es für einen Schwabacher die Goldene Bürgermedaille. Es ist einiges passiert im Jahr 2020. Klicken Sie sich durch die Highlights in unserem Jahresrückblick.


Noch ein Wechsel: Pfarrer Norbert Heinritz hat in Wendelstein die Zelte abgebrochen. Nach 13 Jahren ging er nach Neuendettelsau. Seine Nachfolgerin ist Johanna Graeff, die zuvor in Röthenbach/St.W. eine halbe Stelle innehatte.

Digitale Wasserzähler kommen

Der Wasserzweckverband Schwarzachgruppe stellt seine Wasserzähler um auf digitale und fernauslesbare Modelle. Nicht alle sind damit glücklich. Die digitale Wasseruhr funkt ihre Werte alle zehn Sekunden für 25 Millisekunden nach draußen. Dies sei ein "trojanisches Pferd", sagen Kritiker.

Ein großes "W"

Wieder ein Kunstwerk auf einem Kreisverkehr. Unser Bild entstand beim Aufbau der vier Stahlstützen, die optisch ein großes „W“ ergeben. Der Buchstabe steht für Wendelstein.

27.12.2020 © Foto: Norbert Wieser


Wendelstein hat ein großes "W". Ein Kunstwerk mit vier Stahl-Pfeilern wurde auf dem Kreisverkehr Sperbersloher Straße/In der Gibitzen/Am Kohlschlag aufgestellt. Die Teile stehen so schräg, dass man aus jeder Richtung ein "W" für Wendelstein erkennt. Entworfen haben das Kunstwerk Emma Sörgel und Hannah Kelsch im Kurs von Kunstlehrer Werner Bloß.

Die Bäume auf öffentlichem Grund sind oft krank. Sie leiden unter Sonnenbrand und Wassermangel. Mit Gießsäcken, die 60 Liter Wasser fassen und tröpfchenweise abgeben, soll ihnen geholfen werden.

Sparkasse nur noch mit Automat vertreten

Der Umbau der Schubertstraße ist abgeschlossen. Die Sparkasse in Kleinschwarzenlohe ist seit dem 1. Juli geschlossen. Das Gebäude bildet jetzt eine weitere Automaten-Geschäftsstelle. Die Prunksitzung beschloss eine erfolgreiche Faschings-Saison für die Wendelsteiner Faschingsgesellschaft Grün-Weiß Wendelstein. In diesem Jahr haben die Grün-Weißen wegen Corona Pause.

Bilderstrecke zum Thema

Rückblick auf das Sportjahr 2020 im Raum Roth-Hilpoltstein

Das Sportjahr 2020 wurde auch im Verbreitungsgebiet der Roth-Hilpoltsteiner Volkszeitung maßgeblich von Corona bestimmt. Und dennoch gab es tolle sportliche Momente. Ein Rückblick in Bildern.


Am Landkreis-Gymnasium in Wendelstein wird im Sommer der erste Abitur-Jahrgang verabschiedet. 127 von 132 Schüler bestanden die Prüfungen. Die benachbarte Waldorfschule ist deutlich weiter. Dort ist es schon das 18. Abi. 21 Absolventen haben die Prüfungen bestanden.

Badhaus wieder aufgebaut

Das Wendelsteiner Badhaus wurde im fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim wieder aufgebaut. Darüber freut sich Museumsleiter Herbert May.

27.12.2020 © Foto: Christine Berger


Das Wendelsteiner Badhaus aus dem 15. Jahrhundert ist im Fränkische Freilandmuseum Bad Windsheim seit 2017 wieder aufgebaut worden, nachdem es 2012 in Wendelstein abgetragen wurde. In Wendelstein war es ziemlich eingegraben, in Bad Windsheim steht das historische Gebäude jetzt frei und zeigt seine ganze Schönheit. Die Einweihung ist für 2021 geplant.

Das "Jazz and Blues Open" war ursprünglich auf November verlegt worden, konnte aber auch da nicht stattfinden. Der Wendelsteiner Sommer ist abgesagt worden. Und hat trotzdem stattgefunden. Zusammen mit dem Casa de la Trova als Open Air im Rathauspark.

GUNTHER HESS

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Hilpoltstein, Roth, Wendelstein

16.04.2021 10:58 Uhr