Diakoneo macht dicht

Kein Besuch mehr im Krankenhaus

21.11.2021, 09:35 Uhr
Ins Schwabacher Krankenhaus werden ab Montag keine Besucher mehr eingelassen. Besondere Ausnahmefälle sind in Absprache mit den behandelnden Ärztinnen oder Ärzten möglich. 

Ins Schwabacher Krankenhaus werden ab Montag keine Besucher mehr eingelassen. Besondere Ausnahmefälle sind in Absprache mit den behandelnden Ärztinnen oder Ärzten möglich.  © Robert Gerner

Die steigenden Infektionszahlen machen es nötig: In den Diakoneo-Kliniken in Schwabach, Neuendettelsau und der RangauKlinik Ansbach können ab Montag keine Besucher mehr empfangen werden.

Um eine Überlastung der Mitarbeitenden zu vermeiden, hat sich die Klinikleitung dazu entschlossen, Besucher nur noch im begründeten Ausnahmefall zuzulassen.

„Wir können in der derzeitigen Situation die Umsetzung von verschärften Vorsichtsmaßnahmen bei Besuchen in Krankenhäusern nicht sicherstellen“, sagt Geschäftsführer Michael Kilb.

2G wäre zu hoher Aufwand

Die Einführung einer 2Gplus-Regel würde deutlich höheren Aufwand für die Mitarbeitenden verursachen. Deshalb habe die Task Force der Kliniken entschieden, Besucher grundsätzlich nicht zuzulassen. In begründeten Ausnahmefällen wie zum Beispiel für die Begleitung am Lebensende oder von minderjährigen Patienten kann in Absprache mit den behandelnden Ärzten ein Besuch ermöglicht werden.

Keine Kommentare