Das Freibad zieht Bilanz

Nach Corona und Sommerkälte: Endspurt im Schwabacher Parkbad

Ein Sprung ins kühle Nass: 50.000 Schwabacher nutzten diesen Sommer das Parkbad. Immerhin, denn die Saison begann spät und die Sonne machte sich rar.

Ein Sprung ins kühle Nass: 50.000 Schwabacher nutzten diesen Sommer das Parkbad. Immerhin, denn die Saison begann spät und die Sonne machte sich rar. © Manuel Mauer, NN

Schwimmen und Baden unter freiem Himmel ist im Schwabacher Parkbad noch diese Woche möglich. Bis zum Sonntag ist das beliebte Freibad inmitten der Stadt noch geöffnet.

Für die Badesaison 2021 im Parkbad hat sich das Bäder-Team bereits seit Anfang April vorbereitet. Nachdem die Staatsregierung grünes Licht für Freibad-Öffnungen gab, konnte das Parkbad schließlich Anfang Juni, an Fronleichnam, seine Pforten öffnen. Zuvor musste auch noch eine Leckage im großen Schwimmerbecken repariert werden.

Corona-bedingt wurde wieder auf eine Online-Registrierung für drei Zeitschienen zurückgegriffen. In Sachen Betriebsablauf und der Organisation während der Pandemie sind die Stadtbäder zufrieden, lediglich das Wetter, vor allem im August, hätte deutlich besser sein können.

In die Saison gestartet ist man mit 750 Badegästen pro Tag. „Im Laufe der Saison und mit den Erfahrungen des angepassten Hygienekonzepts konnten wir die Kapazität schrittweise bis zu den Sommerferien auf 2250 Badegäste pro Tag erhöhen“, so Bäderleiter Michael Gaisa.

Dabei wurden auch die beiden (Nach-)Mittagsschichten auf je vier Stunden ausgeweitet. „Urlaub daheim“ war also wieder möglich und viele Schwabacher und Badegäste aus der Region nutzten die Freizeitmöglichkeit mitten in der Stadt. „Wir freuen uns, dass wir bis Anfang September über 49.000 Badegäste begrüßen durften, trotz dem eher kühlen und verregneten Sommer“, betont Winfried Klinger, Geschäftsführer der Stadtwerke und Stadtbäder Schwabach.

Bis zum Sonntag, 19. September, ist noch die letzte Gelegenheit im Freien zu schwimmen – ohne 3G-Regel, aber selbstverständlich mit Hygienekonzept. Auch die 50.000er Marke konnte noch geknackt werden: Sichtlich überrascht war Helma Schulze, als sie Bäderleiter Michael Gaisa am Mittwochnachmittag (15. September) als 50.000. Badegast des Parkbads in dieser Saison begrüßte.

Stadtwerke-Geschäftsführer Winfried Klinger, „Ehrenbesucherin“ Helma Schulze, OB Peter Reiß sowie Mona König, Marco Stöhr und Michael Gaisa vom Parkbad-Team (von rechts).
 

Stadtwerke-Geschäftsführer Winfried Klinger, „Ehrenbesucherin“ Helma Schulze, OB Peter Reiß sowie Mona König, Marco Stöhr und Michael Gaisa vom Parkbad-Team (von rechts).   © Miriam Adel/Stadtwerke Schwabach, NN

„Da freue ich mich riesig, ich bin eine treue Parkbad-Gängerin und vor einigen Jahren unter anderem auch wegen des schönen Freibads aus Hessen wieder zurück nach Schwabach gezogen. Das Parkbad ist für mich wie ein Paradies“, so die Jubiläumsbesucherin. Von Oberbürgermeister Peter Reiß und Stadtwerke-Geschäftsführer Winfried Klinger erhielt die begeisterte Aqua-Joggerin als Andenken ein Badetuch und einen Gutschein der Werbe- und Stadtgemeinschaft.

Im vergangenen Jahr waren es zum Saisonende im Parkbad etwa 30.000 Badegäste, hier hatte allerdings die Saison Corona-bedingt wesentlich später und mit deutlich mehr Beschränkungen begonnen. In „normalen Jahren“ besuchen etwa 130.000 Badefans das Schwabacher Freibad.

Zur Online-Ticketreservierung geht es hier: www.stadtwerke-schwabach.de/tickets