10°

Montag, 19.04.2021

|

zum Thema

Post vom DFB-Teamchef

Franz Beckenbauer gratulierte 1986 den Kickern des TV 1848 zum 75jährigen Jubiläum. - 01.04.2021 10:07 Uhr

Franz Beckenbauer (oben ganz li.) war 1963 Teil der Mannschaft, die das A-Jugend-Osterturnier des TV 1848 Schwabach gewann.

01.04.2021 © Archiv Hans Schmitt


Zweimal war auch der "Kaiser" höchstpersönlich an den Turniersiegen des FC Bayern München beteiligt. 1962 zählte Franz Beckenbauer noch zum jüngeren A-Jugend-Jahrgang der Münchener, die sich die Trophäe holten. Der Auftritt der späteren "Lichtgestalt" ein Jahr später war indes nicht geplant, wie wir bereits an anderer Stelle ausführlich geschildert haben. Disziplinarische Gründe seien der Grund für Beckenbauers Strafversetzung in die A2-Jugend gewesen, hieß es. Die A1 nahm damals an einem Turnier im Ausland teil.

Tolles Zuschauerinteresse

Den Organisatoren des Turnvereins konnte Beckenbauers Gastspiel nur recht gewesen sein. Der damalige Fußball-Abteilungsleiter Karl-Heinz Loy sowie Jugendleiter Hermann Vogel, dessen ehrenamtliches Engagement für den Fußball ihn später bis in die Verbandsspitze führte, freuten sich über ein fast sensationelles Zuschauerinteresse.

Heute nahezu unvorstellbar: Der „Kaiser“ höchstpersönlich erinnerte sich an seine Teilnahme am Jugend-Osterturnier des TV 1848 Schwabach und schickte 1986 als DFB-Teamchef dieses Telegramm zum 75-jährigen Jubiläum der 48er Fußballabteilung.

01.04.2021


Am ersten Tag kamen trotz Dauerregens rund 300 Zuschauer zu den Gruppenspielen. Als das Wetter am Ostersonntag dann wesentlich besser wurde, pilgerten gut 700 Fans auf das Sportgelände des TV 1848 — wohl gemerkt zu einem Jugendfußballturnier. Franz Beckenbauer mobilisierte bereits die Massen, als er noch nicht so bekannt war.

Das Endspiel bestritten der FC Bayern München und der TSV 04 Schwabach, den Sieger der Gruppe B. Und an dieses Finale erinnerte sich Gerd Jäger, der damalige Kapitän der TSV- 04-Jugend, noch zu genau. Nicht, weil das 3. Internationale Jugendturnier des TV 1848 der große Publikumsrenner war, sondern weil ein kaum zu bremsender Beckenbauer den Schwabachern zum 6:1-Sieg des FC Bayern nicht weniger als fünf Treffer einschenkte.

Dieser Turniersieg hat offensichtlich den "Kaiser" derart beeindruckt, dass er sich während des DFB-Bundestags 1986 in Bremen bei einem Gespräch mit BFV-Vizepräsident Hermann Vogel an das 1963er-Osterturnier erinnerte. Der Fußball-Abteilung des TV 1848 gratulierte er später in einem Telegramm an Abteilungsleiter Karl-Heinz Loy zum 75. Jubiläum. Der Absender war: Franz Beckenbauer, DFB-Teamchef. Eine Geste, wie sie in der heutigen Zeit kaum noch vorstellbar ist.

ROLAND JAINTA

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach, Schwabach