Dienstag, 12.11.2019

|

zum Thema

Radsport: Die Rückkehr eines Klassikers

Der RC Herpersdorf wurde 100. Zur Feier gibt es nach 18 Jahren Pause wieder ein Radrennen "Rund um den Schwabacher Stadtpark". - 26.09.2019 16:21 Uhr

Als die Radamateure zuletzt rund um den Stadtpark heizten, da waren zumindest die Pressefotos noch schwarz-weiß. Nach 18 Jahren kehrt der Klassiker nach Schwabach zurück. © Archiv-Foto: Manfred Marr


Der RC Herpersdorf, der heuer 100 Jahre alt wurde, lädt zum vierten und letzten Rennen seines "Jubiläums-Cups" ein, das am Sonntag, 29. September, "Rund um den Schwabacher Stadtpark" ausgetragen wird. Damit kehrt eine der beliebtesten Radsportveranstaltungen der Region, die zwischen 1935 und 2001 40 Mal stattfand, nach 18-jähriger Pause zurück.

"Wir alle freuen uns, dass dieses schöne Rennen auf dem idealen Rundkurs um den Stadtpark nun doch wieder stattfindet", sagt Rudolf Pühringer, der Vorsitzende des Tourenklubs Schwabach, der mit seinen Getreuen ebenso wie der RC Wendelstein den RC Herpersdorf bei der Durchführung und der Organisation tatkräftig unterstützt.

Der Zeitplan

Ab 10 Uhr kämpfen die Teilnehmer aller zehn Klassen auf der schnellen 1500m-Runde um den Tagessieg und um den Cup-Gesamt-Sieg.

Das umfangreiche Programm beginnt mit den Rennen der Schüler U11 und U13. Um 10.30 Uhr starten die Schüler U15, eine Stunde später gehen die Jugendfahrer der Klasse U17 gemeinsam mit den Frauen auf die Strecke.

Nonstop folgen um 12.45 Uhr die Senioren III/IV und um 14.30 Uhr die Amateure, die gemeinsam mit den Junioren und den Senioren der Klasse II an den Start gehen. Für Kinder und Jugendliche ohne Lizenz findet um 16.30 Uhr das "Fette Reifen-Rennen" statt. Vorausetzungen für die Teilnehmer: Reifenbreite mindestens 34 Millimeter und ein Helm.

Der Startschuss zum Hauptrennen der Männer-Eliteklasse (35 Runden/52,5 km) fällt um 16.50 Uhr. Als Top-Favoriten starten dabei die Deutschen Mannschafts-Meister und Bundesliga-Sieger des Baiersdorfer "Herrmann-Radteams", die mit Leon Echtermann (47 Punkte), Florenz Knauer (35 Punkte) und Florian Obersteiner (34 Punkte) nach den bisherigen drei Rennen die Cup-Gesamtwertung anführen.

Schärfste Rivalen der Baiersdorfer Asse sind die starken Fahrer des Teams "Erdgas-Schwaben", das von Kapitän Fabian Danner angeführt wird und Thomas Schuler vom AC Sparta Prag.

Jubiläums-Cup

Der Jubiläums-Cup des RC Herpersdorf war im Frühjahr mit dem "Neuser-Preis" in Nürnberg gestartet worden. Es folgte das Cadion-Zeitfahren bei der Schleuse Leerstetten im Juni und das beliebte Altdorfer Kirchweih-Kriterium. Das Stadtparkrennen ist der Abschluss der Serie.

Wichtig für Anwohner, aber auch für Zuschauer: Die Angerstraße, Lindenstraße, Birkenstraße und die Walpersdorfer Straße werden aufgrund des Radrennens am Sonntag bereits ab 6 Uhr und dann bis gegen 21 Uhr für den Verkehr gesperrt. Auch bei einigen Zufahrtsstraßen gibt es Einschränkungen. Anwohnerinnen und Anwohner werden gebeten, sollten Sie das Auto am Sonntag benötigen, es bereits spätestens am Samstag auf dem BayWa-Parkplatz an der Eilgutstraße abzustellen.

MANFRED MARR

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach, Schwabach