Romantischer Schlusspunkt in der Georgskirche

29.10.2013, 09:30 Uhr
Die Trompeter Christina Günzel und Norbert Grob sowie Evi Auerbach an der Orgel nahmen die Besucher auf eine romantische Traumtour mit.

Die Trompeter Christina Günzel und Norbert Grob sowie Evi Auerbach an der Orgel nahmen die Besucher auf eine romantische Traumtour mit. © Waldmüller

Diese besondere Verknüpfung von Kirche, Kunst und Kultur hat auch einen tiefen gesellschaftlichen Ursprung, der bei den Wolkersdorfer Kulturtagen in kleinen unscheinbaren wie auch in großen Veranstaltungen zum Tragen kommt. Dabei wirken in der Regel die Geistlichen der beiden Konfessionen von Wolkersdorf und Dietersdorf bei diesem ökumenischen Gottesdienst eng zusammen. Musikalisch bleiben die Veranstalter auch immer im regionalen Rahmen.

Die musikalische Unterstützung übernahmen der Posaunenchor Dietersdorf unter der Leitung von Christina Günzel sowie die Chorgemeinschaft Volkschor Schwabach und Sangesfreunde Dietersdorf unter der Leitung von Martha Engelhard.

„The Prince of Denmark’s March“, ein Werk für zwei Trompeten und Orgel erfüllte den sakralen Raum und bescherte den Besuchern einen musikalischen Hochgenuss. Christina Günzel und Norbert Grob, beide Trompete, wurden dabei von Evi Auerbach an der Orgel unterstütz. Das harmonierende Klangspektrum sowie das Behrrschen der Instrumente erzeugte eine romantische Stimmung.

Hermann Kammerer beendetet die 32. Wolkersdorfer Kulturtage und dankte allen ehrenamtlichen Mitwirkenden. Jeder der zwölf Veranstaltungen war voll besetzt — ein großer Erfolg für die Künstler.

Keine Kommentare