-3°

Samstag, 25.01.2020

|

SC 04-Handballer wahren weiße Weste

Nach dem 35:28 (14:15) bei Tuspo Nürnberg alle Vorrunden-Spiele gewonnen. - 13.01.2020 13:36 Uhr

Zählte auch zum Vorrunden-Abschluss zu den besten Schützen seiner Mannschaft: Christian Lutsch war mit sechs Treffern am Auswärtssieg gegen Tuspo Nürnberg maßgeblich beteiligt.


Am vergangenen Samstag traf man auf eine Nürnberger Mannschaft, die mit einer vollen Bank und dem ehemaligen Schwabacher Ronald Harandt motiviert ins Spiel gingen. Die "Nullvierer" mussten auf Zintl, Schwarz, Scherbel, Rösch und Reichel verzichten. Den besseren Start erwischten dennoch die Gäste und setzten sich von den Nürnbergern ab.

Nach 15 Minuten fand die Truppe um Spielertrainer Majcen allerdings besser in die Partie. Der Ex-Schwabacher Harandt konnte sich ein ums andere Mal gut durchsetzen, und Tuspo drehte das Spiel, weil die Schwabacher zu viele klare Möglichkeiten hatten liegen lassen. In der Deckung wurde nicht konsequent genug verteidigt, auch Torhüter Walwei hatte nicht seinen besten Tag erwischt. So ging Tuspo mit einer 15:14-Führung in die Pause.

In der Halbzeit fand Trainer Georg Lusch die richtige Worte, und die Schwabacher kamen motiviert aus der Pause. Mit einem 4:0-Lauf erspielten sie sich zudem einen Vorsprung. Das schnelle Spiel nach vorne funktionierte in dieser Phase deutlich besser. So kam vor allem Benno Halbig, der mit sieben Treffern erfolgreichster Schwabacher Torschütze war, zu einfachen Toren.

Mitte der zweiten Hälfte stand die Abwehr mit Torhüter Ott sehr solide. Schwabach zog zwischenzeitlich auf zehn Tore davon. Zum Ende der Partie folgten noch ein paar Fehler im Angriff, so dass die Nürnberger nochmal verkürzen konnten. Am Ende war es nach einer schwachen ersten Hälfte mit 35:28 ein überzeugender Sieg. Alle Feldspieler erzielten Tore. Erik Seidling, der an diesem Abend der einzige Kreisläufer im Kader war, lieferte sowohl in der Abwehr als auch im Angriff eine starke Vorstellung ab.

Topspiel am Samstag

Nächsten Samstag wartet ein anderes Kaliber auf den SC 04. Das erste Spiel der Rückrunde steigt um 16:30 Uhr in der Goldschlägerhalle. Mit dem HBC Nürnberg kommt eine der besten Mannschaften in der BOL nach Schwabach. Im Hinspiel hatte man die Jungs aus Nürnberg deutlich besiegen können, man darf gespannt sein, ob dies im Rückspiel auch so gelingt. Die Mannschaft weiß, dass eine Leistungssteigerung nötig ist, um das Topspiel zu gewinnen.

SC 04 Schwabach: Walwei und Ott (Tor), Geck (2), Halbig (7), Meyer (2), Lutsch (6), Hufnagel (2), Reitz (5), Sluik (1), Seidling (6), Götz (4).

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach