-0°

Freitag, 27.11.2020

|

Schwabach: Stadt meldet vierten Corona-Toten

Traurige Mitteilung aus Schwabach. Dabei entwickeln sich die Infektionszahlen eigentlich in die richtige Richtung. - 21.11.2020 15:25 Uhr

Die ganze Welt wartet auf den Impfstoff. Für einen vierten Schwabacher beziehungsweise eine vierte Schwabacherin kommt der zu spät.

21.10.2020 © Michael Weber IMAGEPOWER via www.imago-images.de, imago images/Michael Weber


Insgesamt sind damit seit Beginn der Pandemie im März vier Schwabacher(innen) an oder in Verbindung mit dem Virus gestorben.

Dabei hatte sich, was das Infektionsgeschehen in der Stadt angeht, die Lage zu Beginn des Wochenendes eigentlich weiter leicht entspannt. Die Gesamtzahl der positiven Tests stieg bis Samstag, 8 Uhr, zwar auf 423. Doch die so genannte Sieben-Tage-Inzidenz, die vor einer Woche noch um einen Wert von 200 gependelt war, sank weiter auf 139,1. Als Inzidenz wird die Zahl der neuen Ansteckungen binnen einer Woche, gerechnet auf 100000 Einwohner, bezeichnet.

Ebenfalls leicht sinkende Tendenz

Schwabachs Inzidenz sank damit zum ersten Mal seit mehreren Wochen auch wieder unter diejenigen im Landkreis Roth. Hier gab das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit am Samstagvormittag einen Wert von 158,6 an. Auch hier geht die Tendenz aber ganz leicht nach unten.

Allerdings hatte das Gesundheitsamt im Landkreis binnen eines Tages 49 neue positive Tests registriert. Die Gesamtzahl stieg damit bis Samstag auf 1180. Zehn Landkreisbürger sind an oder in Verbindung mit dem Virus gestorben.

rog

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach