Es war "die Hölle"

Seniorin war völlig verängstigt: Jugendliche terrorisieren 94-Jährige

8.5.2021, 10:17 Uhr

Die 94-Jährige empfand es laut Polizeiangaben als "die Hölle", was sie in den letzten Tagen über sich ergehen lassen musste: Zwei Jugendliche machten sich einen Spaß daraus, die Seniorin zu verängstigen. Die Jugendlichen kamen tagsüber und auch in den frühen Abendstunden, klingelten mehrfach an ihrer Tür, schlugen gegen die Rollläden des Wohnhauses oder schlichen durch ihren Garten - begleitet von Geräuschen. Das führte dazu, dass die Frau, sowie ihre Nachbarn und Verwandten mehrfach die Polizei informierten.

Zuletzt verängstigten die Seniorin die Streiche sogar so weit, dass sie auf offener Straße um Hilfe schrie und entkräftet nicht alleine Herr der Lage wurde, so die Polizei. Am Freitagabend bemerkte ein Nachbar der Bewohnerin einen Jugendlichen, der sich unberechtigt auf dem Grundstück herumtrieb, er rief die Polizei und hielt ihn bis zum Eintreffen der Beamten fest. Auch ein zweiter Jugendlicher, der die Flucht ergreifen wollte, konnte schließlich ermittelt und in der Nähe von der Polizei aufgegriffen werden. Der 13-Jährige und der 14-Jährige wurden beide ihren Eltern übergeben. Laut ihnen waren noch weitere Jugendliche in die Streiche involviert. Die Ermittlungen dazu dauern derzeit noch an. Die Jugendlichen müssen sich nun wegen verschiedener Delikte verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.