32°

Freitag, 07.08.2020

|

Volleyballer wahrten Chance auf die Landesliga

Herren II des VC Katzwang-SC mit 3:0-Derbysieg über die "Hembis" - 28.03.2019 10:31 Uhr

Mit einer starken Leistung gegen Rednitzhembach sicherten sich die VC-Herren (rechts) die Teilnahme an der Relegation.


Nach dem Patzer gegen Allersberg am Spieltag davor, ließ die "VC-Zweite" nichts mehr anbrennen. Der zweite Platz in der Bezirksliga berechtigt zur Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zur Landesliga, die 6. April in heimischer Halle in Katzwang über die Bühne gehen word.

Gewarnt durch die krachende Niederlage gegen DJK Allersberg waren beim letzten Spieltag alle verfügbaren Spieler am Start. Trainerin Gabriele Stallwitz hatte nicht nur die Qual der Wahl, sondern ein hoch motiviertes Team zur Verfügung. Das war auch gut so, denn aus den letzten beiden Spielen mussten mindestens zwei Punkte geholt werden, um im Fernduell mit Dürrwangen nicht das Nachsehen zu haben.

Die VC-Herren begannen gegen Rednitzhembach hoch konzentriert und sicherten sich den ersten Satz klar mit 25:18. Auch der zweite Durchgang wurde mit 25:18 gewonnen, um dann im dritten Satz wieder die nötige Konzentration vermissen zu lassen. Schnell lagen die Gastgeber mit 4:9 zurück. Bis zum Stand von 23:24 änderte sich nicht viel — erst nach der zweiten Auszeit gelang die Wende, mit 26:24 holte man den dritten Satz zum 3:0-Erfolg und damit verbunden den Relegationsplatz.

Die Pflicht war nun geschafft, die Kür sollte gegen Tabellenführer TSV Neunkirchen folgen. Die Vorzeichen standen also auf Spitzenspiel — und in der Tat entwickelten sich ganz spektakuläre Ballwechsel. Mit 29:31 mussten sich die Gastgeber erst nach der Verlängerung des ersten Satzes geschlagen geben. Die Folgesätze gestalteten sich ähnlich nervenaufreibend— der zweite ging mit 19:25 verloren, den dritten Durchgang sicherte sich der VC mit 25:22, um dann jedoch mit 19:22 das Nachsehehn zu haben.

Der Spielverlauf lässt jedoch für die Relegation hoffen, die am Samstag, 6. April, 14 Uhr, in der Katzwanger Hallenbadhalle stattfinden wird. Gegner sind der TSV Röttingen aus der Bezirksliga Unterfranken sowie der TSV Zirndorf II (Sebter der Landesliga Nordwest).

VC Katzwang-Schwabach II: Matthias und Michael Benkert, Stefan Dannhauser, Paiwand Ezadeen Al Alkareem, Yannick Hemmeter, Justus Gentner, Florian Krach, Philipp Harbeck, Reimar Pelger-Alzner, Manuel Preinl, Daniel Sebiger, Mark Szameitat, Lukas Zwack. — Coach: Gabriele Stallwitz

Bezirksliga Männer, der letzte Spieltag: VC Katzwang-Schwabach II – SV Rednitzhembach 3:0, VC Katzwang-Schwabach II –TSV Neunkirchen 1:3, SV Rednitzhembach – TSV Neunkirchen 1:3, VC Katzwang-Schwabach – Post SV Nürnberg 2:3, VC Katzwang-Schwabach – SV Schwaig IV 3:2, Post SV Nürnberg – SV Schwaig IV 3:0, TSV Neunkirchen II – DJK Allersberg 0:3, TSV Neunkirchen II – TSV Dürrwangen 3:1, DJK Allersberg – TSV Dürrwangen 3:1.

Tabelle: 1. TSV Neunkirchen 47 Punkte, 49:14 Sätze; 2. VC Katzwang-Schwabach II 36, 41:23 (Teilnahme an der Relegation); 3. DJK Allersberg 32, 35:28; 4. TSV Dürrwangen 29, 37:29; 5. VC Katzwang-Schwabach 26, 38:36; 6. Post SV Nürnberg 26, 37:32; 7. TSV Neunkirchen 22, 32:38; 8. SV Rednitzhembach 18, 27:37; 9. SV Schwaig IV 7, 14:47; 10. Team Mittelfranken 0, 1:27.

GABI STALLWITZ

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Katzwang