12°

Samstag, 04.07.2020

|

Waffennarr: Polizei hebt illegales Arsenal in Schwabach aus

Durch den Hinweis eines Zeugen geriet der Mann ins Visier der Polizei - 09.08.2017 15:04 Uhr

Die Polizei konnte bei dem 50-Jährigen ein riesiges Waffenarsenal auffinden. © Polizei Mittelfranken


Ein Zeuge hatte der Polizei den Hinweis gegeben, dass der 50-Jährige unerlaubt mehrere Waffen besitze. Am frühen Dienstagmorgen brachen die Beamten der Kriminalpolizei Schwabach und Fürth dann zu dem Anwesen in Zirndorf auf. Auch ein angemieteter Lagerplatz des 50-Jährigen in Schwabach geriet ins Visier der Beamten. Unterstützt wurden sie dabei von den Einsatzkräften des Einsatzzuges Ansbach sowie einem Diensthund. Während der Durchsuchung fanden die Beamten ein riesiges Arsenal an Waffen und Munition. Insgesamt 22 Schusswaffen, Waffenzubehörteile und mehrere hundert Schuss Munition konnte die Polizei beschlagnahmen.

Diese hatte  der 50-Jährige größtenteils an dem angemieteten Lagerplatz in Schwabach versteckt. Eine Waffenbesitzkarte konnte der Mann laut Angaben der Polizei nicht vorweisen. Die Kriminalpolizei Schwabach leitete gegen ihn ein Strafverfahren wegen mehrerer Verstöße gegen das Waffengesetz ein. Warum der Verdächtige im Besitz so vieler Waffen war, ist nun Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Im Moment kann die Polizei jedoch ausschließen, dass es sich bei dem Mann um einen Anhänger der Reichsbürgerbewegung handelt. 


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schwabach, Fürth