Sonntag, 31.05.2020

|

zum Thema

Wieder ein roter OB? Schwabacher SPD setzt auf Peter Reiß

Sozialdemokraten hatten lange das Sagen in der Goldschlägerstadt - 23.02.2020 17:28 Uhr

Peter Reiß tritt bei den Kommunalwahlen als OB-Kandidat für die SPD an. © Günther Wilhelm


Die Stadt Schwabach ist nicht nur Goldschlägerstadt, sie hat auch ein politisches Alleinstellungsmerkmal. Seit dem Zweiten Weltkrieg ist sie mit nur drei Oberbürgermeistern ausgekommen. Mit Hans Hocheder und vor allem mit Hartwig Reimann war die SPD über sechs Jahrzehnte die führende kommunalpolitische Kraft.

Das aber hat sich 2008 dramatisch geändert. Seitdem stellt die CSU mit Matthias Thürauf den Rathauschef und zudem die stärkste Stadtratsfraktion. Die Schwabacher SPD dagegen geriet in den bundesweiten Abwärtssog. Tiefpunkt waren 12,0 Prozent bei der Landtagswahl 2018.


Kommunalwahl 2020 in Schwabach: Alle Infos im Überblick


Umso erstaunlicher: Bei der SPD keimt wieder Zuversicht, und die hat einen Namen: Peter Reiß. Bei seiner Nominierung im Frühjahr 2019 galt der 30-jährige Jurist noch als krasser Außenseiter, der sich für die Wahl 2026 warmläuft. Dann aber gab der von allen Seiten anerkannte OB Matthias Thürauf, dessen Wiederwahl als sicher galt, überraschend seinen Verzicht auf eine erneute Kandidatur bekannt. Seitdem sind die Karten neu gemischt.

Reiß ist Schwabacher, seit Jahren im Stadtrat, Vorsitzender der Schwabacher SPD und mittlerweile Regierungsrat in Ansbach. Im Wahlkampf stellt er soziale Themen wie bezahlbares Wohnen in Mittelpunkt. Dabei wirkt er, als würde er mit jedem Auftritt noch an Statur gewinnen: eloquent und sachlich, unaufgeregt und selbstbewusst. Sein Kalkül: erst in die Stichwahl, dann ins Rathaus.

Mit Michael Fraas (CSU) und auch mit der Grünen Christine Krieg, der einzigen Kandidatin, hat er starke Konkurrenz. Doch schon alleine, dass der Ausgang völlig offen scheint, ist für einen SPD-Kandidaten in diesen Tagen eine ermutigende Aussicht.

Wie die Nürnberger Sozialdemokraten mit der schlechten Stellung ihrer Partei im Bund umgehen, lesen Sie hier.


Kommunalwahl 2020 in Nürnberg: Alle Infos im Überblick


Kommunalwahl 2020: Die Stichwahlkandidaten in Nürnberg


Nicht in der Stichwahl: Osgyan (Grüne): 15,09%, Hübscher (AfD): 4,22%, Schüller (Linke): 2,54%, Dörfler (FW): 1,81%, Betz (PARTEI/Piraten): 1,18%, Rechholz (ÖDP): 1,11%, Sormaz (FDP): 1,04%, Padua (Linke Liste): 0,80%, Luft (BIA): 0,48%, Schramm (Die Guten): 0,35%

Die Stadtratswahl 2020

Das ist das Ergebnis aus allen 524 Stimmbezirken:

31,34%

25,73%

19,97%

5,69%

3,93%

2,84%

2,32%

2,11%

1,70%

1,67%

1,33%

1,39%

CSU
SPD
Die Grünen
AfD
Die Linke
Freie Wähler
ÖDP
FDP
Piraten/PARTEI
politbande
Linke Liste
Sonstige

1,94%

18,37%

10,97%

5,69%

3,93%

0,04%

0,22%

0,11%

1,67%

2,77%

3,41%

Alle Stimmkreise ausgezählt.

Günther Wilhelm

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Schwabach