Montag, 20.01.2020

|

Senioren viel Freude bereitet

Besinnlich-heiterer Nachtmittag in der "NeuStadtHalle" - 06.12.2019 14:32 Uhr

Bis auf den letzten Platz war die "NeuStadtHalle" bei der "Seniorenweihnacht" besetzt. © Harald Munzinger


Sie war von eifrigen Kräften des Seniorenrates bestens vorbereitet, die Tische einladend-stimmungsvoll dekoriert, ein abwechslungsreiches Programm organisiert für ein wahres Kuchenparadies gesorgt worden. Eine Leistung, der Bürgermeister Meier und Stadträtin Gareis höchste Anerkennung zollten, die wieder durch den Nachmittag mit heiteren und besinnlichen Beiträgen führte.

Ehe in diese die muntere Schar des Kindergartens St. Johannes mit Advents- und Weihnachtsliedern einstimmte, dankte das Stadtoberhaupt für das großartige Engagement, mit dem sich der Seniorenrat das ganze Jahr der Belange der älteren Mitbürger annehme. Dies nach Kräften zu unterstützen, warb er für weitere Mitglieder und eröffnete den Männern die Chance, dabei "Hahn im Korb" zu sein. Auch der Seniorenbeauftragten im Stadtrat, Heike Gareis, galt seine Anerkennung, stets ein offenes Ohr für die Senioren zu haben und sich für diese "mit Rat und Tat sowie einem großen Herzen" einzusetzen. Als jüngstes Beispiel dafür nannte Meier die von ihr initiierte Nachbarschaftshilfe.

Gareis freute sich, mit ihrer Arbeit viel Vertrauen in der älteren Bevölkerung gewonnen zu haben, die sie gerne auch in der nächsten Wahlperiode fortsetzen würde, wenn ihr dafür die Gelegenheit gegeben ist. Die Nachbarschaftshilfe, die von Verwaltungsleiterin Karin Mosch an dem Nachmittag vorgestellt wurde, sei ihr ein großes Anliegen gewesen, da sie für "die kleinen Dinge des Lebens" sorge und damit vielen Senioren der Wunsch erfüllt werde, so lange wie möglich in den eigenen vier Wänden zu bleiben. Die volle Halle zeigte dem Seniorenrat die Wertschätzung seiner Arbeit.

Diese brachten auch alle Mitwirkenden mit ihren Auftritten ohne Gage zum Ausdruck. Der Gesangverein "Frohsinn" erfreute die Gäste mit Adventsliedern ebenso wie die "Musikantenschänke", die auch mit einem Schwank und kleinen Vorträgen begeisterte Senioren unterhielten, denen Altlandrat Adolf Schilling vom "Honigkuchenherz" berichtete. Dass ein Jeder ein Herz hat, brachte Brigitte McNeil mit Kurzgeschichten zum Ausdruck, ehe die Bühne einer Tanzgruppe gehörte. Bürgermeister Klaus Meier verabschiedete die Gäste mit kleinen Präsenten und erfuhr viel Dankbarkeit für einen "wunderbaren Nachmittag".

Harald J. Munzinger

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Neustadt