Geprellt, verletzt und ausgeraubt

Sex-Falle in Franken: Pärchen raubte ahnungslose Freier aus

26.7.2022, 05:55 Uhr
Mithilfe vorgetäuschter Prostitution ergaunerte ein Pärchen in Franken Hunderte Euro.

© Lukas Schulze, dpa Mithilfe vorgetäuschter Prostitution ergaunerte ein Pärchen in Franken Hunderte Euro.

Um aus ihrer prekären finanziellen Situation zu fliehen, schmiedeten eine 27-jährige Frau und ihr 28-jähriger Partner einen Plan. Sie bot sich auf einem Sex-Portal für Hausbesuche bei Freiern an. Zum versprochenen Geschlechtsverkehr sollte es jedoch nicht kommen, dafür sorgte der bullige Freund.

Im Januar stattete das Pärchen drei Opfern in Bad Windsheim, Feuchtwangen und Würzburg einen "Hausbesuch" ab und erleichterte diese um ihr Geld. Dabei wurde einigen gedroht, einer der Freier wurde mit Pfefferspray verletzt. Das Landgericht Nürnberg-Fürth verhandelt nun in dem Fall wegen Betrug, Raub, gefährlicher Körperverletzung und räuberischer Erpressung.

Den genauen Ablauf der Raubzüge und alle Hintergründe lesen Sie hier in unserem Plus-Artikel auf NN.de.

Verwandte Themen