Söder sagt "jetzt red i" ab: "Hatten wir noch nie"

27.11.2019, 19:55 Uhr
Engagiert diskutieren mit Markus Söder - darauf hatten sich die Schwabacher Bürger gefreut.

Engagiert diskutieren mit Markus Söder - darauf hatten sich die Schwabacher Bürger gefreut. © Kay Nietfeld, dpa

Der Sendetermin stand schon fest, der Markgrafensaal war bereits gebucht, die Einladungen an rund 50 Schwabacher Vereine verschickt, auch der Tagblatt-Vorbericht war bereits geschrieben. Doch die für kommenden Mittwoch geplante "jetzt red i"-Sendung aus Schwabach findet nicht statt. Grund: Ministerpräsident Markus Söder hat dem Bayerischen Fernsehen abgesagt. "Wegen eines wichtigen unaufschiebbaren Termins im Landtag, hieß es aus der Staatskanzlei", erklärte BR-Redakteurin Gabriele König gegenüber dem Tagblatt. "Wir bedauern das sehr, so etwas hatten wir noch nie", so König weiter.

Geplant war ein für Schwabacher Bürger spannendes Konzept: Eine Stunde hätten sie live mit Söder unter dem Motto "Wie geht es Bayern?" über alle ihnen wichtigen Themen sprechen können. Nun aber einen anderen Gast zu einem anderen Thema in Schwabach präsentieren, das will die "jetzt red i"-Redaktion nicht, so König: "Wir möchten die Schwabacher nicht wie Statisten behandeln und ihnen ein anderes Thema überstülpen." Darüber hat der BR die Stadt und die Vereine gestern informiert. Kurzfristig musste die Redaktion der beliebten Bürgersendung umplanen. Am 4. Dezember wird aus Essenbach im Landkreis Landshut gesendet. Thema: "Fünf vor zwölf fürs Klima." Essenbach wurde ausgewählt, weil es in der Nähe des Kernkraftwerks Isar liegt.

Die Sendung in Schwabach wäre die zweite innerhalb kurzer Zeit gewesen. Erst im Frühjahr 2018 war "jetzt red i" im Markgrafensaal mit der Hartz-IV-Diskussion "Arm in einem reichen Land" zu Gast gewesen. Damals zeigte sich die Redaktion sowohl von den Schwabacher Beiträgen als auch von den Bedingungen im Markgrafensaal sehr angetan. "Wir haben Schwabach in sehr guter Erinnerung", so Gabriele König. Ob die in Schwabach geplante Sendung mit Söder zu einem anderen Zeitpunkt doch noch stattfindet, das, so die Redakteurin, sei momentan noch nicht absehbar.

4 Kommentare