Längere Öffnungszeiten

Spontaner ins Café oder Restaurant: Das Schnelltestzentrum im Landkreis will das ermöglichen

14.5.2021, 10:05 Uhr
Eine Szene aus dem vergangenen Sommer: In der Hornschuchallee sitzen die Menschen beim Mittagessen mit Abstand zueinandner. 

Eine Szene aus dem vergangenen Sommer: In der Hornschuchallee sitzen die Menschen beim Mittagessen mit Abstand zueinandner.  © Archivfoto: Ralf Rödel

Das Testzentrum des Landkreises in Forchheim erweitert seine Öffnungszeiten für Schnelltests ab Montag, 17. Mai. Tests sind künftig auch am Abend möglich. Das soll eine Hilfe für die Außengastronomie sein. Bürgerinnen und Bürger können so spontaner ihren Café- oder Restaurantbesuch planen.

Der Landkreis Forchheim bietet ab Montag, 17. Mai, unter der Woche kostenlose Schnelltests für jedermann bis 18.30 Uhr an. „Ich freue mich, dass wir so auch die Gastwirte in der Stadt Forchheim und der Umgebung unterstützen können“, wird Landrat Hermann Ulm (CSU) in einer Pressemitteilung seines Amtes zitiert.

Seit Donnerstag, 13. Mai, darf im Landkreis Forchheim die Außengastronomie für Besucher mit vorheriger Terminbuchung und Dokumentation für die Kontaktnachverfolgung öffnen. Sitzen an einem Tisch Personen aus mehreren Hausständen, ist ein vor höchstens 24 Stunden vorgenommener POC-Antigentest oder Selbsttest oder ein vor höchstens 48 Stunden vorgenommener PCR-Test in Bezug auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 mit negativem Ergebnis der Tischgäste erforderlich, teilt das Landratsamt mit. „Damit können sich alle Bürger, die solch einen Schnelltest benötigen, vor dem Gastronomiebesuch am Testzentrum des Landkreises testen lassen“, erklärt Landrat Ulm.

Das Testzentrum befindet sich in der Ruhalmstraße (Großparkplatz Ehrenbürg Gymnasium Forchheim). Dort gelten nun folgende Öffnungszeiten: Montag bis Freitag jeweils von 14 bis 18.30 Uhr (Neu), Samstag, Sonn- und Feiertage von 9 bis 12 Uhr. Testen lassen können sich alle Personen ohne Symptome auf Corona.

Weitere Testmöglichkeiten für Schnelltests:

  • Hausärzte: Einige Hausärzte führen Antigen-Schnelltests selbst durch (unter der Nummer 116 117 erfahren Sie bei der KVB, welche Ärzte dies durchführen). Vereinbaren Sie hierzu telefonisch einen Termin.
  • Apotheken: Einige Apotheken führen Antigen-Schnelltests selbst durch (Auflistung unter www.lra-fo.de/corona). Vereinbaren Sie hierzu telefonisch einen Termin.
  • Schnelltestzentrum des Landkreises in Zusammenarbeit mit dem BRK in Ebermannstadt: Tests sind ohne vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Wo? Pfarrzentrum St. Nikolaus, Kirchenplatz 9, 91320 Ebermannstadt
Wann? Montags, mittwochs und freitags von 15 bis 19 Uhr

  • Schnelltestzentren der Gemeinden: Die Gemeinden Dormitz, Eggolsheim, Gößweinstein, Heroldsbach, Kunreuth, Leutenbach, Neunkirchen am Brand, Weilersbach und die Verwaltungsgemeinschaft Effeltrich bieten ohne Termin Tests an. (Infos zu den Öffnungszeiten erhalten sie bei den jeweiligen Gemeinden oder auf der Homepage).

Darüber hinaus bietet die Stadt Forchheim in der Alten Wache auf dem Paradeplatz ein Schnelltestzentrum an. Eine Möglichkeit besteht auch in der Volksbank-Eventhalle im Süden der Stadt. Seit kurzem gibt es auch am Parkplatz am Kellerwald eine entsprechende Einrichtung. Auch dort werden kostenlose Tests angeboten.

Keine Kommentare