Mittwoch, 20.11.2019

|

zum Thema

Startverbot: Boeing liefert keine 737 Max mehr aus

Mehr als 100 Kunden haben rund 5000 der Flugzeuge bestellt - 15.03.2019 11:16 Uhr

Nachdem für den Flugzeugtyp 737 Max Startverbot erteilt wurde, setzt Boeing die Auslieferung der Maschinen aus. Die Produktion laufe jedoch weiter. © Boris Roessler


Nach Angaben auf der Homepage des Konzerns haben mehr als 100 Kunden insgesamt rund 5000 der Flugzeuge bestellt. Am Mittwoch hatte die US-Luftfahrtbehörde FAA in Folge von einem Absturz einer Boeing 737-Max-8 in Äthiopien und dem Crash einer baugleichen Maschine im Oktober in Indonesien ein Startverbot für den Flugzeugtyp verhängt.


Europäischer Luftraum für Boeing 737 Max 8 gesperrt


Als einen Grund hatte die FAA angegeben, Untersuchungen hätten Ähnlichkeiten bei den beiden Abstürzen ergeben. Vor den USA hatten als Folge des Absturzes in Äthiopien bereits die EU und zahlreiche andere Länder Startverbote für die 737 Max erlassen. Boeing selber hatte am Mittwoch ein weltweites Startverbot für alle 371 bislang ausgelieferten Maschinen des Verkaufsschlagers empfohlen.

 

 

dpa

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region