Kontaktbeschränkungen und Testpflicht

Strengere Corona-Regeln: Bayerische Urlaubsregion hat die höchste Inzidenz in Deutschland

31.7.2021, 20:07 Uhr
Ab Montag gelten am Königssee wieder strengere Corona-Regeln.

Ab Montag gelten am Königssee wieder strengere Corona-Regeln. © Daniel Kieslinger via www.imago-

Am Freitag, der Inzidenzwert lag bei 64,2, gab das Landratsamt Berchtesgadener Land die Mitteilung heraus, dass der Landkreis den zweiten Tag in Folge den vom Freistaat Bayern festgelegten Grenzwert der Sieben-Tage-Inzidenz von 50 überschritten hat - am Samstag folgte der dritte Tag (Inzidenz von 60,4 laut RKI). Deshalb gelten ab Montag, den 2. August, in der beliebten Urlaubsregion strengere Corona-Regeln - und das direkt zum Beginn der bayerischen Sommerferien.

In der Inzidenz-Tabelle des Robert-Koch-Instituts (RKI) ist der Landkreis Berchtesgadener Land aktuell Spitzenreiter. Mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von 60,4 liegt die südbayerische Region deutlich vor dem nächsten bayerischen Vertreter in der Liste (SK Aschaffenburg mit 35,2) und auch vor Platz zwei, dem Stadtkreis Wolfsburg mit 52,3.

Ab Montag gelten nun neue Corona-Regeln (Quelle: Landratsamt Berchtesgadener Land). Darauf müssen vor allem Touristen achten:

- Testpflicht: Vorlage eines negativen Corona-Tests (POC-Antigentest, Selbsttest oder PCR-Test), der nicht älter als 24 Stunden sein darf

- Ausnahmen der Testpflicht: Genesene und vollständig Geimpfte sind negative Getesteten gleichgestellt, weshalb sie keinen negativen Corona-Test vorzeigen müssen

- Allgemein geltenden Kontaktbeschränkungen: Aktuell Gruppen von bis zu 10 Personen

- Ausnahmen: Für Genesene und vollständig Geimpfte entfallen die geltenden Kontaktbeschränkungen.