11°

Sonntag, 12.07.2020

|

zum Thema

Studie: So empfinden die Deutschen den Berufsalltag während Corona

Die Corona-Krise wirkt sich massiv auf die Arbeitswelt aus - 25.05.2020 13:28 Uhr

Viele sehen die Arbeit im Homeoffice nicht nur positiv.

© Sebastian Gollnow, NN


Laut der Studie gaben ein Zehntel der 1606 befragten Teilnehmer an, häufiger abgelenkt zu sein. Ein Viertel der Befragten vermisst den direkten Austausch mit Kollegen und die Arbeit in einem Team.

30 Prozent der Deutschen versuchen, ihre gewohnte Struktur trotz Veränderung beizubehalten, indem sie sich ihre Zeit bewusst einteilen und strukturieren. Dafür hat jeder vierte Befragte sogar ein Ritual entwickelt, um die Arbeit vom Feierabend gezielter zu trennen. Ein Mittel dazu sei zum Beispiel Sport oder Spazieren gehen.


+++ Kurzarbeit: Diese Städte schicken Mitarbeiter nach Hause +++


Jeder Dritte spürt laut der Studie, dass das Unternehmen und die Mitarbeiter seit der Krise besser zusammenhalten. 30 Prozent sind sich sicher, dass die Heimarbeit freudloser ist als die Arbeit im Büro.

23 Prozent freuen sich darauf ihre Kollegen wiederzusehen und mit Kunden in direktem Kontakt zu stehen. Jeder Vierte freut sich außerdem, wenn das Arbeitsleben und das Private wieder strikter getrennt ist.

Bilderstrecke zum Thema

Hunde im Homeoffice! Die Vierbeiner unserer User erobern das Büro

Nicht nur für die Zweibeiner stellt Corona den Alltag auf den Kopf, auch für viele Vierbeiner ist jetzt Home-Office angesagt. Und das nutzen die Racker gleich mal aus. Ob Videokonferenz kapern oder auf den Schreibtisch dösen - unsere User haben die besten Momente fotografiert.


mlk

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg