14°

Montag, 14.10.2019

|

zum Thema

Tag des offenen Denkmals: Das alles gibt es zu entdecken

Über 200 normalerweise nicht zugängliche Denkmäler öffnen ihre Türen - 08.09.2019 07:20 Uhr

Die malerische Burg Hoheneck liegt hoch über dem Aischtal bei Ipsheim und ist im Besitz der Stadt Nürnberg. Am Sonntag hat das Bauwerk von 12 bis 18 Uhr geöffnet. © Michael Husarek


Grabstätten, Schlösser, alte Türme: Auch in diesem Jahr laden zum Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, Vereine, Initiativen, Eigentümer und andere Veranstalter Interessierte dazu ein, auf eine Spurensuche in der Vergangenheit zu gehen. Rund 8000 historische Bauten und Stätten in ganz Deutschland, die sonst kaum für Besucher zugänglich sind, öffnen am Sonntag ihre Türen, darunter auch gut 200 in der Region.

Der Tag des offenen Denkmals stellt den deutschen Beitrag zu den European Heritage Days dar und ist eine eingetragene Marke der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Diese Bürgerinitiative ist für die Gesamtkoordination und das wechselnde Leitthema des Aktionstages zuständig. Unter dem Motto "Modern(e): Umbrüche in Kunst und Architektur" soll heuer besonders beleuchtet werden, wie Denkmäler Zeitzeugen der politischen, kulturellen und gesellschaftlichen Veränderungen und Umstände gewesen sind.

Hier eine Auswahl der Gebäude und Anlagen, die in der Region geöffnet haben. In aller Regel ist die Besichtigung kostenlos.

Bilderstrecke zum Thema

Tag des offenen Denkmals 2019: Das gibt es zu sehen

Die Kühle des alten Gemäuers legt sich auf die Haut, die Dielen ächzten unter den Schritten während das Quietschen der Tür wie das Jaulen eines Poltergeists durch den Raum dringt. Klingt spannend, oder? Viele solcher kleinen Abenteuer lassen sich beim Tag des offenen Denkmals am Sonntag, 8. September, erleben. Hier kommen unsere oft im Alltag übersehenen Schätze der Region!


Nellie Zienert

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region