Dienstag, 22.10.2019

|

300.000 Euro Schaden: Lkw bei Polsingen ausgebrannt

Presswagen war mit drei Tonnen Altpapier beladen - Schwierige Löscharbeiten - 02.10.2019 10:19 Uhr

Erst als sie die Ladeklappe des Mülllasters aufgebrochen hatten, konnten die Feuerwehrleute aus Oettingen, Wemding und Megesheim den Brand löschen. © privat


Der 44-jährige Fahrer einer Abfallentsorgungsfirma war gegen 9.45 Uhr mit seinem sogenannten Presswagen auf der Staatsstraße von Megesheim in Richtung Kronhof unterwegs, als aus dem Motorraum des Fahrzeugs plötzlich Flammen schlugen. Innerhalb kürzester Zeit sei der komplette Lastwagen in Flammen gestanden, berichtet die Polizei. Der Presswagen war mit etwa drei Tonnen Altpapier beladen.

Der Altpapier-Lastwagen brannte komplett aus - Schaden: rund 300.000 Euro. © privat


Da sich wegen des Feuers die Ladeklappe des Fahrzeugs nicht mehr öffnen ließ, gestalteten sich die Löscharbeiten äußerst schwierig. Erst nachdem die Einsatzkräfte der Klappe mit schwerem Schneidewerkzeug zu Leibe gerückt waren, konnten sie das Feuer bekämpfen. An dem Löscheinsatz beteiligt waren die Wehren aus Oettingen, Wemding und Megesheim.

An dem neuwertigen Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von etwa 300.000 Euro. Menschen wurden nach Angaben der Polizei nicht verletzt. Nach den Aufräumarbeiten und der Säuberung der Fahrbahn konnte die Straße gegen 16 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.

 

jm/psh E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Treuchtlingen, Polsingen, Polsingen