10°

Dienstag, 07.07.2020

|

zum Thema

Altmühltherme: Freibad öffnet wohl erst am Mittwoch

Ein Fliesenschaden verzögert den Betrieb - Neues Hygienekonzept - 06.06.2020 05:57 Uhr

Am Montag hätte das Freibad der Altmühltherme öffnen dürfen. Doch bei der Inbetriebnahme sind lockere Fliesen aufgefallen, der Start verzögert sich nun. © Foto: Altmühltherme


Dass das Außenbecken marode ist, war schon länger bekannt. Um überhaupt einen Freibadbetrieb zu ermöglichen, musste an den Beckenköpfen großflächig eine Beschichtung mit Epoxidharz vorgenommen werden. "Auch wenn diese Sanierungsmaßnahme fürchterlich anzuschauen ist, wird die Badewasserhygiene in vollem Umfang eingehalten", heißt es in einer Mitteilung der Altmühltherme.

Rissige Fliesen, abgeplatzte Verkleidungen: Das Treuchtlinger Freibad hat schon bessere Tage gesehen. © Altmühltherme


Bei Überprüfungsarbeiten am Donnerstag haben die Thermenmitarbeiter erneut einen Fliesenschaden im Becken festgestellt, der nun behoben wird. Deshalb kann das Freibad voraussichtlich erst am Mittwoch, 10. Juni, öffnen. Ansonsten hat die Therme ein umfangreiches Hygienekonzept aufgestellt, das einen erhöhten Personaleinsatz fordert. Die getroffenen Regelungen beinhalten im Wesentlichen eine Besucherbegrenzung an gleichzeitig im Bad befindlichen Personen.

Nach Ansatz des empfohlenen Flächenschlüssels von 20 Quadratmeter pro Gast, wird die maximale Gästezahl auf 165 festgelegt. Im Sportbecken dürfen sich demnach gleichzeitig 25 und im Nichtschwimmerbecken 26 Personen aufhalten. Die Freibadterrasse dürfen maximal 20 Personen gleichzeitig nutzen. Sofern die Abstandsregelungen von mindestens 1,5 Meter eingehalten wird, können sich auch mehr Personen in den einzelnen Bereichen aufhalten.

Bilderstrecke zum Thema

Altmühltherme Treuchtlingen steht in den Startlöchern

Die Sanierung des Thermalsbads und der Neubau des Saunabereichs der Altmühltherme Treuchtlingen sind fast fertig. Nun fehlt nur noch die corona-bedingte Erlaubnis zur Öffnung.


Für die verbleibenden Personen steht die Liegewiese zur Verfügung. Um die Einhaltung der Begrenzungen sicherzustellen, sind die Teams im Aufsichts- und Reinigungsdienst angehalten, regulierend einzugreifen, teilt die Therme mit und bittet um Verständnis bei den Gästen.

Eine weitere merkliche Beschränkung ist die angeordnete Schließung der Duschen und Umkleiden in geschlossenen Räumen. Für die erforderliche Vorreinigung steht lediglich die Warmdusche in der Behindertentoilette zur Verfügung. Ansonsten kann sich nur an den Freilandduschen gereinigt werden. "Hier empfehlen wir unseren Gästen, im Vorfeld zu Hause gründlich zu duschen." Auch können nur die im freien befindlichen Umkleidekabinen genutzt werden.

Bilderstrecke zum Thema

Treuchtlinger Altmühltherme bekommt Sauna im Schienenbus

Ein umgebauter Schienenbus ist nun an seiner Endstation angekommen: Im Garten der Treuchtlinger Altmühltherme als Außensauna.


Beim Betreten des Freibades müssen den Vorgaben entsprechend die Personendaten erhoben werden, die die Nachverfolgung einer eventuellen Infektionskette zulässt. Auch haben Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren derzeit nur in Begleitung eines Erwachsenen Zutritt, zudem können auch die Rutsche sowie die Startblöcke nicht genutzt werden.

Zudem wurde das Preissystem vorübergehend geändert. Neben der Zehner- und Saisonkarte gibt es nun auch eine "Corona-Einzelkarte". Der Preis beträgt für Erwachsene 4 Euro, Kinder und Jugendliche (von 6 bis 17 Jahren) zahlen 2,80 Euro.

Aktuelle Änderungen werden auch unter www.altmuehltherme.de bekanntgegeben.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen