Donnerstag, 22.04.2021

|

Entscheidende Sekunden: Heftiger Crash bei Wettelsheim

Eine 22-Jährige hatte auf der Staatsstraße bei Wettelsheim einem 57-Jährigen die Vorfahrt genommen - 25.03.2021 16:18 Uhr

Das hätte auch schlimmer ausgehen können: Nachdem eine junge Frau beim Einbiegen in die Staatsstraße zwischen Treuchtlingen und Gunzenhausen auf Höhe von Wettelsheim den Querverkehr übersehen hatte, krachten die zwei Autos ineinander.

25.03.2021 © Robert Renner


Wer vor Ort die Beschädigungen an den Unfallfahrzeugen sah, der konnte erahnen, mit welcher Wucht die Autos zusammengestoßen waren. Die Unfallbeteiligten hatten das sprichwörtliche Glück im Unglück: Beide Wagen trafen so aufeinander, dass die Fahrgastzellen wenig Schaden nahmen. Wäre die Verursacherin nur wenige Sekunden später in die Staatsstraße eingefahren, hätte das andere Auto ihren Wagen wohl im Bereich der Fahrertür erwischt. Nicht auszudenken, welche Folgen das gehabt hätte.


"Dank" Corona: Weniger Unfälle in Treuchtlingen


Die junge Frau bog am Mittwoch, 24. März, gegen 17.15 Uhr mit ihrem Auto von der Markt Berolzheimer Straße auf Höhe des Autohauses Hilpert in die Staatsstraße nach links in Richtung Treuchtlingen ab. Die 22-Jährige übersah dabei den Wagen des 57-Jährigen, der auf der Staatsstraße von Treuchtlingen in Richtung Gunzenhausen unterwegs war.

Heftige Kollision

Im Einmündungsbereich krachten die zwei Autos jeweils mit ihren Fronten aufeinander. Infolge der Kollision wurde das Fahrzeug der jungen Frau nach rechts in den Straßenraben geschleudert, wo es schwer demoliert liegen blieb. Der Wagen des 57-Jährigen wurde durch den Aufprall um 180 Grad gedreht, schleuderte über die Straße und blieb entgegen seiner ursprünglichen Fahrtrichtung auf der Gegenfahrbahn liegen.

Bilderstrecke zum Thema

Das war 2020: Ernstes und Kurioses aus dem Treuchtlinger Polizeibericht

Das war 2020: Ernstes und Kurioses aus dem Treuchtlinger Polizeibericht


In den beiden Autos lösten die Airbags aus. Dies trug sicherlich dazu bei, dass die Insassen keine schlimmeren Verletzungen erlitten. Die Unfallverursacherin trug nur leichte Blessuren davon, der 57-Jährige wurde ebenfalls verletzt. Vor Ort waren zwei Rettungswagen und ein Notarztfahrzeug des Roten Kreuzes im Einsatz. Die Mitarbeiter des Rettungsdienstes brachten die beiden Verletzten zur Behandlung in die Gunzenhausener Kreisklinik. Die Treuchtlinger Polizei nahm den Unfall auf und regelte den Verkehr an der Unfallstelle. An den beiden Fahrzeugen entstand jeweils Totalschaden in Höhe von insgesamt rund 25.000 Euro.

Bilderstrecke zum Thema

Unfallstatistik im Jahr 2020: Deutlich weniger Unfälle wegen Corona

Es war zu erwarten: Die Zahl der Verkehrsunfälle ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen - auch in Mittelfranken und in Nürnberg. Hier finden Sie einen Überblick zur Unfallstatistik für das Jahr 2020.



Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


Robert Renner E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Treuchtlingen, Wettelsheim, Wettelsheim